Unglück in Frankreich

Frau folgt Hund und wird von Zug überfahren

Toulon - In Frankreich ist eine junge Frau von einem Schnellzug überfahren worden, als sie ihren entlaufenen Hund einfangen wollte.

Die 20-Jährige stand mit ihrem Hund auf einem Bahnsteig im Bahnhof der südfranzösischen Stadt Toulon, als das Tier weglief, wie die Staatsbahn SNCF am Montagabend mitteilte. Die Frau rannte ihm hinterher und sprang auf ein Gleis - dabei übersah sie einen TGV-Schnellzug, der den Bahnhof ohne Halt durchqueren sollte und daher 140 Stundenkilometer schnell war.

In dem Zug saßen rund 600 Passagiere. Der TGV blieb nach dem Unglück fast zwei Stunden im Bahnhof von Toulon.

AFP

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare