Polizei ermittelt

Mann steigt zu Taxifahrer in Mercedes SLK - und bereut es sofort

+
Ein Mann steigt in Frankfurt zu einem Taxifahrer in einen Mercedes SLK - und bereut sofort die Entscheidung.

Ein Mann steigt zu einem Taxifahrer in einen Mercedes SLK - und bereut sofort die Entscheidung.

Frankfurt - Ein Streifenwagen der Polizei war in der Nacht auf Mittwoch in der Stadt unterwegs. Plötzlich überholt die Beamten gegen 3.15 Uhr ein Mercedes SLK 200 mit einem Affenzahn, wie extratipp.com* berichtet. Nach Schätzungen der Polizei hatte der irre Raser knapp 100 Kilometer pro Stunde drauf. Den Beamten blieb nichts anderes übrig, als die Verfolgung aufzunehmen.

Mercedes SLK rast in Frankfurt an der Polizei vorbei

Der 43 Jahre Frankfurter im Mercedes SLK dachte jedoch gar nicht daran, rechts ranzufahren. Im Gegenteil: Er gab weiterhin Stoff und raste über rote Ampeln und entgegen einige Einbahnstraßen. Die wilde Verfolgungsjagd erstreckte sich über Hansaallee, Miquelallee, Ditmarstraße, Sophienstraße und endete schließlich in der Ginnheimer Landstraße.

Gerade meistgelsen: Wie bei Final Destination! Mann und Frau warten auf Bus - Sekunden später Todes-Drama, wie extratipp.com* berichtet.

Amokfahrt in Mercedes SLK: Frankfurter hatte "eine Nase gezogen"

Dort sprangen die beiden Insassen des Mercedes SLK aus dem Wagen und rannten davon. Blöd für das Duo aus Frankfurt: Kaum bogen sie um die Ecke, rannten sie einer anderen Polizeistreife in die Arme. Bei der Kontrolle sagte der 43 Jahre alte Fahrer, er habe sich nur einen Spaß erlauben wollen. Um die Uhrzeit sei ohnehin niemand auf der Straße, er jederzeit Herr der Lage gewesen. Der 20-jährige Beifahrer sah das offenbar ein bisschen anders: Er sagte, er sei froh, von der Polizei gefunden worden zu sein, da er während der Fahrt "Todesangst" gehabt habe. In Wagen gestiegen zu sein, bereute er also ziemlich schnell.

Der Fahrer des Mercedes SLK hatte eine kleine Menge Gras bei sich. Außerdem sagte er, er habe vor der Fahrt "eine Nase gezogen". Doppelt bescheuert: Der Frankfurter war bereits im Juli wegen eines ähnlichen Deliktes aufgefallen. Die Polizei schreibt in ihrer Pressemeldung: "Für einen sonst als Taxifahrer arbeitenden Menschen schon sehr befremdlich."

Erst kürzlich berichtete extratipp.com* über diesen Fall: Spielplatz: Mutter passt auf Mädchen auf - was sie hinter einem Baum entdeckt, ist verstörend.

Matthias Hoffmann

extratipp.com* ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redatkionsnetzwerkes. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare