Polizei sucht Zeugen

27-Jährige erlebt in U-Bahn Albtraum, den sie nie wieder vergessen wird

+
Eine 27-Jährige erlebt in der Frankfurter U-Bahn einen Albtraum, den sie nie wieder vergessen wird.

Eine 27-Jährige erlebt in der U-Bahn einen Albtraum, den sie nie wieder vergessen wird.

Frankfurt - Schrecklicher Übergriff am späten Samstagabend (25.08.) in der Frankfurter U-Bahn, wie extratipp.com* berichtet. Eine junge Frau (27) wollte einen entspannten Abend in Frankfurt erleben, war gegen 22.30 Uhr in der U-Bahnstation in der Nassauer Straße unterwegs. 

Frankfurt: Albtraum für 27-Jährige in U-Bahn, den sie nie wieder vergessen wird

An der U-Bahnstation "Heddernheim" erlebte die Frau einen Albtraum, den sie nie wieder vergessen wird. Plötzlich näherte sich der 27-Jährigen ein fremder Mann. Der Mann fiel über die hilflose Frau her, küsste sie sogar. Die Frau schrie um ihr Leben, konnte sich nur mit größter Mühe aus den Fängen des Angreifers befreien. Sie schrie laut um Hilfe - das schüchterte den Angreifer offensichtlich ein. Der unbekannte Mann flüchtete. Die verstörte Frau beschrieb der Polizei in Frankfurt den Täter so:

  • Männlich, 
  • etwa 35 Jahre alt, 
  • ca. 180 cm groß, 
  • kräftig-sportliche Figur mit Bauchansatz, 
  • südländisches Erscheinungsbild, kurze, schwarze Haare, 
  • 2-Tage-Bart, 
  • er trug ein weißes Langarmshirt und blaue Jeans.

Nun suchen die Beamten in Frankfurt dringend Zeugen des Vorfalls. Wer Angaben machen kann, sollte sich unter 069/755-53111 bei derPolizei Frankfurt melden. Die extratipp.com*-Leser staunen gerade über diese Meldung aus Hessen: Mann fährt Auto an und hinterlässt diesen Zettel - Polizei ist fassungslos.

Matthias Kernstock

*extratipp.com ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare