Teenager-Trio fliegt ohne Eltern   

+
Ohne Eltern auf Reisen: Drei Kids sind auf eigene Faust von Florida nach Nashville geflogen.

Washington - Ohne Wissen ihrer Eltern sind drei Teenager zwischen elf und 15 von Jacksonville in Florida nach Nashville in Tennessee geflogen. Für die Fluggesellschaft war das scheinbar ganz normal.

Ohne Wissen ihrer Eltern sind drei Teenager zwischen elf und 15 von Jacksonville in Florida nach Nashville in Tennessee geflogen. Weil sie in einen Vergnügungspark wollten, stiegen die drei Freunde in ein Taxi, fuhren zum Flughafen und kauften sich Tickets - alles mit dem Geld, das die 15-Jährige Bridget mit Babysitten verdient hatte. Auch die Airline hatte augenscheinlich keinerlei Bedenken.

Die 15-Jährige hatte die Idee zu dem Ausflug. “Ich wollte einfach mal fliegen“, sagte sie am Freitag dem US-Fernsehsender MSNBC. “Und ich hatte das Geld.“ Also fragte sie den zwei Jahre jüngeren Bobby, wie er einen Trip zum Freizeitpark “Dollywood“ fände. Bobby nahm noch seinen elfjährigen Bruder mit. Am Schalter der Fluggesellschaft “Southwest“ bekamen sie problemlos ihre Tickets für den kurzen Flug. Nach Ausweisen habe niemand gefragt, sagte Bridget.

Doch in Nashville merkten die drei, dass der Vergnügungspark, in den sie wollten, noch vier Autostunden entfernt ist. Also riefen sie ihre Eltern an und erzählten von ihrer Reise. Die Großmutter bezahlte schließlich den Rückflug.

In US-Medien geriet nun die Fluglinie in die Kritik, weil sie die Kinder mitnahm. “Southwest“ verwies jedoch auf seine Richtlinien, nach denen Elfjährige mitgenommen werden, wenn eine Begleitperson über zwölf Jahre mit dabei ist. Dies sei der Fall gewesen.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare