Kein Spiel angesetzt

Allianz Arena erstrahlt für einen Tag in knalligem Orange - der Hintergrund ist ernst

+
Die Allianz Arena in  München hat am Abend des 25. November ein ungewohntes Bild abgegeben.

Beim Anblick der Allianz-Arena werden viele Münchner am 25. November staunen: Am Abend ist das Stadion orange illuminiert. 

  • Die Allianz Arena wird am Montag (25. November) orange illuminiert.
  • Die Aktion hat einen ernsthaften Hintergrund.
  • Weitere Gebäude und Sehenswürdigkeiten beteiligen sich. 

München - Spielt heute Holland? Diese Frage mag sich manch einer am Montag (25. November) beim Anblick der Allianz Arena stellen. Denn das Stadion erstrahlt von 17 bis 23 Uhr in einer sonst eher selten gesehenen Farbe: In leuchtendem Orange. 

Der Grund ist indes nicht ein Spiel der niederländischen Nationalmannschaft. Vielmehr geht es um ein wichtiges gesellschaftliches Anliegen: Der 25. November wurde zum  „Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen und Kindern“ erklärt, als Symbolfarbe haben sich die Vereinten Nationen für Orange entschieden. Der FC Bayern hat seine Unterstützung zugesagt.

München: Allianz Arena erstrahlt in Orange - Aktion hat ernsthaften Hintergrund

Nicht allein die Allianz Arena wird für dieses Anliegen beleuchtet. Bunt zeigt sich in Bayern etwa auch ein Gebäude am Flughafen München. In Garmisch-Partenkirchen wird die Olympia-Skischanze angestrahlt. Auch das Walchenseekraftwerk zeigt sich in der symbolischen Farbe. 

„Orange your city“: Zusammenschluss setzt sich für Frauen ein

Die Kampagne der UN Women wird in München von den Zonta Clubs mit der Aktion „Orange your city“ unterstützt, berichtet BR24. Der Zusammenschluss setzt sich dafür ein, dass Frauen und Mädchen gesellschaftlich nicht benachteiligt werden. Ihr Ziel ist besonders der Kampf gegen Gewalt im privaten Bereich. 

stg 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare