Trotz Reserveschirms

Fallschirmspringer stürzt vor Zuschauern in den Tod

Stendal - Unter den Augen etlicher Zuschauer ist ein Fallschirmspringer in Stendal in den Tod gestürzt - trotz eines Reserveschirms.

Nach Angaben der Polizei war der Mann am Samstagabend Uhr mit anderen Springern seines Vereins aus einem Flugzeug abgesprungen. Als er seinen Fallschirm öffnen wollte, habe sich dieser nicht richtig entfaltet, hieß es. Kurz darauf ging der Reserveschirm auf. Bei der Landung verletzte sich der 62-Jährige dennoch so schwer, dass er noch am Unglücksort starb.

„Wir wissen noch nicht, was letztlich zu dem tragischen Unglück geführt hat“, sagte ein Polizeisprecher am Sonntag unter Hinweis auf die laufenden Ermittlungen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare