Knöllchen für Fahrlehrerin am Telefon

Dortmund - Während der Fahrstunde hat eine Fahrlehrerin aus Dortmund so angeregt mit ihrem Handy telefoniert, dass sie eine Polizeistreife hinter dem Wagen dauerhaft übersah.

Und das “trotz der sechs Rückspiegel im und am Auto“, erklärte ein Sprecher der Polizei am Donnerstag. Als die Beamten den Fahrschulwagen am Mittwoch schließlich anhielten, kam die Fahrschülerin mit einem Schrecken davon. Die Fahrlehrerin dagegen bekam einem Bußgeld von 40 Euro sowie einen Punkt in Flensburg aufgebrummt. Während der Fahrstunde gilt sie rein rechtlich als Fahrzeugführerin.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare