1. come-on.de
  2. Deutschland & Welt

Eurojackpot am Freitag: Die aktuellen Gewinnzahlen und Quoten sind da

Erstellt:

Kommentare

Am Freitag (29. April) lagen 51 Millionen Euro im Eurojackpot.
Am Freitag (29. April) lagen 51 Millionen Euro im Eurojackpot. © Antonio Guillem/imago

Wer die richtigen Zahlen angekreuzt hat, kann am Freitag 51 Millionen Euro gewinnen. Hier erfahren Sie, ob Sie den Eurojackpot geknackt haben.

Update vom Samstag, 30. April, 07.00 Uhr: Nach der Eurojackpot-Ziehung am Freitag stehen nach den Gewinnzahlen jetzt auch die Quoten fest. Den Millionen-Jackpot hat diesmal niemand geknackt. Auch fünf Richtige und nur eine Eurozahl tippte bei der aktuellen Ziehung leider keiner der Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Dafür stehen gleich acht Glückspilze in Gewinnklasse drei und können sich über jeweils 134.289,50 Euro freuen.

Eurojackpot-Ziehung am Freitag (29. April): Das sind die aktuellen Gewinnzahlen von heute

Update vom Freitag, 29. April, 20.18 Uhr: Die Eurojackpot-Ziehung am heutigen Freitag ist beendet. Die neuen Gewinnzahlen stehen fest. Sie lauten:

Die Gewinnzahlen vom Freitag (29.04.2022)
Gewinnzahlen 5 aus 505, 6, 17, 18, 34
Eurozahlen 2 aus 121, 11
Quelle: Lotto.de (alle Angaben ohne Gewähr)

Eurojackpot am Freitag: Hier gibt es heute die Gewinnzahlen der aktuellen Ziehung

Erstmeldung vom Mittwoch, 27. April: Kassel – 51 Millionen Euro liegen bei der Eurojackpot-Ziehung am Freitag (29.04.2022) im Topf. Wie immer gibt es die Gewinnzahlen nach der Ziehung hier nachzulesen. Beim Eurojackpot müssen Teilnehmende die fünf richtigen Gewinnzahlen sowie zwei korrekte Eurozahlen tippen, um den Höchstgewinn von 51 Millionen Euro zu ergattern. Da am vergangenen Dienstag (26.04.2022) niemand die richtigen Zahlen angekreuzt hatte, ist der Gewinn angestiegen – denn der Eurojackpot rolliert. 

Die Zahlen vom vergangenen Dienstag (26. April):

Die Gewinnzahlen vom Dienstag (26.04.2022)
Gewinnzahlen 5 aus 5010, 27, 32, 41, 49
Eurozahlen 2 aus 121, 9
Quelle: Lotto.de (alle Angaben ohne Gewähr)

Für die Chance auf den Gewinn muss ein Eurojackpot-Tippschein ausgefüllt werden. Darauf müssen Spielerinnen und Spieler pro Tippfeld jeweils fünf Gewinnzahlen sowie zwei Eurozahlen ankreuzen. Insgesamt gibt es acht Tippfelder. Jedes Feld besteht aus 50 Zahlen und zwölf Eurozahlen. Jedes ausgefüllte Tippfeld kostet zwei Euro zuzüglich einer Bearbeitungsgebühr pro Spielschein. 

Eurojackpot: Obergrenze wurde auf 120 Millionen Euro erhöht.

Abgeben können Teilnehmende ihren Schein digital oder in Lotto-Stellen bis spätestens 18.40 Uhr – zumindest in Brandenburg. In Hessen (bis 19 Uhr) und Niedersachsen (bis 18.50 Uhr) haben Spieler und Spielerinnen länger Zeit. Genauere Informationen finden Sie auf der Website Lotto.de.

Am Freitag findet dann in Helsinki (Finnland) unter polizeilicher und notarieller Aufsicht die Ziehung der Eurojackpot-Gewinnzahlen statt. Am späten Abend können Spieler und Spielerinnen die Ergebnisse auf der offiziellen Lotto-Website oder hier in diesem Artikel einsehen. Auszahlen lassen kann man sich den Gewinn bereits am Samstagmorgen.

Die Auswahl 5 aus 50 und 2 aus 12 existiert erst seit einer Neuregelung beim Eurojackpot vor wenigen Wochen. Bis Ende März hatten Spielende 5 aus 50 und 2 aus 10 wählen müssen. Wird der Jackpot am Freitag erneut nicht geknackt, wird er weiter ansteigen. Mit den Änderungen im März hat sich auch die maximale Gewinnsumme erhöht. Demnach darf der Jackpot die Grenze von 90 Millionen Euro nun überschrieben. Die neue Obergrenze liegt bei 120 Millionen Euro. Wird der Jackpot ausgeschüttet, liegt die Gewinnsumme in der darauffolgenden Woche wieder bei 10 Millionen Euro. Auch die Dienstagsziehung existiert erst seit wenigen Wochen. (tk)

Auch interessant

Kommentare