Erzbischof rät Lottogewinner: "Verlass das Land!"

Manila - Ein katholischer Erzbischof hat einem Lottogewinner auf den Philippinen geraten, schleunigst das Land zu verlassen. Warum er laut des Kirchenmanns um seine Sicherheit fürchten muss.

Der bislang unbekannte Gewinner hatte am Montag 741 Millionen Pesos gewonnen, knapp 13 Millionen Euro. Bei der Lotterie hatte es im halben Jahr zuvor rund 80 Ziehungen ohne Gewinner gegeben.

“Es ist besser für diesen Menschen und seine Familie, sich zu verstecken und ins Ausland zu gehen, als hierzubleiben und erkannt zu werden“, betonte der Erzbischof. “Viele werden versuchen, die Familie einzuschüchtern und ihre Mitglieder für Lösegeld zu entführen.“

Die Identität von Lottogewinnern wird auf den Philippinen geheim gehalten, um sie zu schützen. Mehrfach wurden die Gewinner dennoch bekannt und anschließend von Menschen belagert, die etwas von dem Geld abhaben wollten.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare