Erneut Franzosen in Niger entführt

Nairobi/Niamey - Im westafrikanischen Niger sind am Freitagabend zwei Franzosen aus einem Restaurant in der Hauptstadt Niamey entführt worden.

Wie der britische Rundfunksender BBC am Samstag unter Berufung auf Sicherheitskräfte berichtete, wurden die beiden Männer von bewaffneten Tätern aus dem Restaurant gezerrt. Bisher hat sich noch keine Gruppe zu der Tat bekannt. In der Vergangenheit hat Aquim, der nordafrikanische Zweig des Al-Kaida-Netzwerks, wiederholt Franzosen und andere Ausländer entführt. Diese Entführungen fanden allerdings meist in entlegenen Regionen statt. Derzeit hat die Gruppe fünf Franzosen und zwei andere Ausländer in ihrer Gewalt.

dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare