Eltern von vernachlässigtem Säugling: Kein Haftbefehl

Trier - Nach dem Tod eines vernachlässigten Säuglings aus der Nähe von Bitburg wird gegen die Eltern vorerst kein Haftbefehl beantragt.

Das teilte die Staatsanwaltschaft Trier am Freitag mit. Der Leichnam des an den Folgen von Unterernährung gestorbenen Jungen sei in der Nacht obduziert worden.

Nach ersten Ergebnissen haben bei dem Kind organische Anomalien vorgelegen, die möglicherweise für dessen Tod mitverantwortlich waren. Daher erscheine “derzeit das Fehlverhalten der Eltern nicht so gravierend“, teilte die Ermittlungsbehörde mit. “Zur genaueren Klärung der Todesursache sind weitere Gutachten in Auftrag gegeben.“

dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare