Dreist! Drogenkuriere tarnen sich als Reisegruppe

Auckland - Mit kiloweise Rauschgift in den Schuhen sind bei der Einreise in Neuseeland zehn Drogenkuriere aus Malaysia erwischt worden.

 Die vermeintlichen Besucher kamen getarnt als Reisegruppe an, berichtete die Zollbehörde am Mittwoch. So viele Drogenkuriere seien noch nie auf einmal geschnappt worden, sagte Ermittler Mark Day.

Die acht Männer und Frauen zwischen 20 und 70 Jahren hatten jeweils zwischen 800 und 1000 Gramm der synthetischen Droge “Crystal Methamphetamin“ (“Crystal Speed“, oder in Neuseeland als “P“ bekannt) in ihren Schuhen versteckt. Das Ganze sei auf dem Schwarzmarkt zehn Millionen neuseeländische Dollar wert - rund 5,5 Millionen Euro.

Der Zoll hatte am Dienstag bei der Ankunft in Auckland bei einen Routinecheck zwei aus der Gruppe zu einer besonderen Gepäck-Kontrolle herausgebeten. Sie ordneten eine genauere Untersuchung der beiden an und entdeckten das Rauschgift. Daraufhin wurde die ganze Gruppe festgenommen und überprüft.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare