Das gleiche Mittel wie bei Michael Jackson: Dreijährige stirbt

Innsbruck - Eine Dreijährige wachte nach einer Behandlung nicht mehr auf. Das eingesetzte Narkosemittel war für Unter-16-Jährige gar nicht zugelassen - und es wird auch mit dem Tod von Michael Jackson in Verbindung gebracht.

Nach dem Tod eines dreijährigen Mädchens in einer Innsbrucker Kinderklinik hat am Freitag die österreichische Zulassungsstelle für Arzneimittel mitgeteilt, dass das bei der Behandlung eingesetzte Narkosemittel Propofol bei Kindern unter 16 Jahren gar nicht verwendet werden darf. Bereits am 15. Oktober wachte das Mädchen nach einem Routineeingriff nicht mehr aus der Narkose auf. Propofol ist das Narkosemittel, welches auch mit dem Tod Michael Jacksons in Verbindung gebracht wird.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare