Drei Tote bei Trauerfeier für koptischen Papst

+
Der verstorbene koptische Papst Schenuda III.

Kairo - Bei den Trauerfeierlichkeiten für den verstorbenen koptischen Papst Schenuda III. sind am Sonntag in Ägypten drei Menschen ums Leben gekommen.

Lesen Sie dazu auch:

Kopten trauern um ihren Papst Schenuda III. (88)

Sie seien erstickt, als Tausende Trauergäste in die Kairoer Abbasija-Kathedrale strömten, um dem Kirchenoberhaupt die letzte Ehre zu erweisen, sagte Gemeindesprecher Anba Junnes. Schenuda III. war am Samstag im Alter von 88 Jahren gestorben. Noch bis zu seiner Beisetzung am Dienstag ist der einbalsamierte Leichnam des koptischen Papstes in der Kathedrale aufgebahrt.

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare