Drei deutsche Soldaten bei Unfall in Afghanistan verletzt

Kundus - Drei deutsche Soldaten sind in Afghanistan bei einem Unfall mit einem Schützenpanzer verletzt worden. Auf eine Patrouille wurde ein Anschlag verübt, zu Schaden kam niemand.

Der Konvoi war in der Nähe des deutschen Feldlagers in Kundus unterwegs, wie das Einsatzführungskommando der Bundeswehr am Donnerstag in Berlin mitteilte.

Unsere Soldaten in Afghanistan

Unsere Soldaten in Afghanistan

Durch austretendes Kühlmittel, vermutlich verursacht durch einen geplatzten Schlauch, zogen sich die Soldaten Brandverletzungen zu. Dabei wurde ein Soldat schwer, ein weiterer mittelschwer und einer leicht verletzt.

Kurz danach wurde ein Sprengstoffanschlag auf eine gemeinsame Patrouille deutscher und afghanischer Polizeikräfte südlich von Kundus verübt. Verletzt wurde niemand.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare