Besitzer starb im März

Deutschlands ältestes Tierheim-Paar sucht ein Zuhause

Eine Katze schmiegt sich an einen Hund.
+
Katze Luzie und Hund Marley gibt es nur als Duo.

Im Berliner Tierschutz wartet Deutschlands wohl ältestes Tierheim-Paar auf eine Adoption. Hund Marley ist 15 und Katze Luzie 19. Doch es gibt sie nur als Duo.

Berlin - Deutschlands wohl ältestes Tierheim-Paar sucht ein neues Zuhause. Denn der Besitzer der 19-jährigen Katze Luzie und des 15 Jahre alten Rüden Marley ist im März gestorben. Seither befinden sie sich in der Obhut des Berliner Tierschutzes. Der hat auf seiner Facebook-Seite mitgeteilt, dass die beiden Tiere nur gemeinsam vermittelt werden.

Wie RTL berichtet, hatte der Beagle Marley erst vor kurzem noch eine Tumor-OP und bekommt Medikamente gegen seine Herzprobleme. Dennoch sei der Hund putzmunter, erzählt die Pressereferentin vom Berliner Tierschutz: „Er springt über die Wiese, ist lebensfroh“.

Hund Marley und Katze Luzie: Liebevolles Zuhause für den Lebensabend gesucht

Marleys künftige Besitzer müssten sich also viel Zeit für ihn nehmen, um regelmäßig mit ihm raus an die frische Luft zu gehen. Katze Luzie hingegen lässt es ruhiger angehen. Sie ziehe sich „gerne zurück“ und bräuchte nicht so viele Streicheleinheiten wie ihr Hundefreund.

Ältere Tiere haben es für gewöhnlich in Tierheimen nicht leicht, eine neue Familie zu finden. Die meisten Menschen sind auf der Suche nach relativ jungen, unkomplizierten und gesunden Tieren. Die Pressereferentin des Tierheims betont, es sei vorher wichtig, sich klarzumachen, dass man Luzie und Marley nicht ein Leben lang bei sich habe. Und weil die beiden naturgemäß nicht mehr lange zu leben haben, ist es wichtig, dass sie ihre letzten Jahre in einem liebevollen Zuhause verbringen.*FR ist ein Angebot von IPPEN.Media.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare