Zwei ägyptische Kinder ebenfalls tot 

Deutsche Touristin stirbt bei Hauseinsturz in Ägypten: Drei weitere Deutsche verletzt

+
Eine deutsche Touristin kam bei einem Hauseinsturz in Ägypten ums Leben. 

Eine deutsche Touristin ist nun bei einem Hauseinsturz in Ägypten ums Leben gekommen, drei weitere Touristen wurden verletzt. 

Update vom 6. Februar 2019: Der Tod einer deutschen Touristin bei einem Hauseinsturz in Luxor war nach Angaben der ägyptischen Behörden ein tragischer Unfall. Die Touristengruppe habe die umliegenden Straßen und Märkte besucht, als das leerstehende Gebäude am Dienstagabend einstürzte, hieß es in einer Mitteilung der lokalen Behörden am Mittwoch.

Der Leichnam der getöteten Deutschen werde nun schnellstmöglich an die Botschaft in Kairo übergeben, teilten die ägyptischen Behörden in Luxor mit. Zwei der drei verletzten Deutschen hätten inzwischen das Krankenhaus wieder verlassen können. Die genauen Umstände des Unglücks sind noch nicht bekannt.

Erstmeldung vom 5. Februar 2019:

Luxor -Eine deutsche Touristin und zwei ägyptische Kinder sind am Dienstag beim Einsturz eines Gebäudes in der ägyptischen Stadt Luxor ums Leben gekommen. Die Frau lief gerade an dem Gebäude vorbei, als es am Abend gegen 17.00 Uhr MEZ einstürzte, wie ein Vertreter der ägyptischen Sicherheitsbehörden der Nachrichtenagentur AFP sagte. Sie erlag später im Krankenhaus ihren Verletzungen.

Ein deutscher Mann, der mit der Frau unterwegs war, wurde demnach verletzt und ins Krankenhaus gebracht. 13 weitere Menschen wurden ebenfalls verletzt.

Luxor ist eines der wichtigsten Touristenziele in Ägypten. Dort ist im Tal der Könige das Grab des legendären Pharaos Tutenchamun.

Lesen Sie auch: Asylbewerber attackieren mehrere Passanten: Mann erleidet Knochenbruch. 

AFP

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare