Zweitimpfung nicht ausreichend?

Delta-Variante: Auffrischung der Corona-Impfung schon im Herbst nötig?

Die Delta-Variante des Coronavirus ist ansteckender und setzt sich auch gegen Erstimpfungen durch.
+
Die Delta-Variante des Coronavirus ist ansteckender und setzt sich auch gegen Erstimpfungen durch.

Wegen der Delta-Variante des Coronavirus, die sich in Großbritannien rasch ausbreitet: Angela Merkel will schon im Herbst mit den Auffrischungsimpfungen beginnen.

Hamburg – Was die Delta-Variante des Coronavirus angeht, befinden wir uns laut Angela Merkel (CDU) in einem „Wettlauf mit dem Impfen“. Das sagte die Bundeskanzlerin kürzlich im Anschluss an die Bund-Länder-Beratungen in Berlin. Die Hansestadt Hamburg kommt derzeit mit dem Impfen gegen Corona aber nur sehr langsam voran. Im Vergleich mit anderen Bundesländern landet Hamburg, was die Impfquote angeht*, recht weit hinten. Das liege vor allem daran, dass zu wenig Impfstoff geliefert werde, heißt es dazu von der Gesundheitsbehörde.

Im Kampf gegen die Delta-Variante ist es allerdings notwendig, dass möglichst schnell viele Menschen doppelt geimpft werden, denn laut Experten reiche eine einfache Impfung bei der Delta-Variante als Schutz nicht aus*. Warum Angela Merkel deshalb davon ausgeht, dass noch in diesem Herbst die ersten Menschen eine dritte Nachimpfung benötigen und welche Symptome die Delta-Variante besonders heftig machen sollen*, erfahren Sie hier. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare