Dealer versteckte seine Drogen im Bauchspeck

Bautzen - Seinen Bauchspeck hat ein Mann aus Sachsen über mehrere Jahre als Drogenversteck genutzt und seinen gefährlichen Stoff so unauffällig befördert.

Der 26-Jährige aus Löbau im Landkreis Görlitz soll Drogen teilweise unter einer Bauchfalte transportiert haben, teilte das Landgericht Bautzen am Freitag mit. So wird im vorgeworfen, von 2007 bis 2010 Crystal - eine gefährliche synthetische Droge - auf diese Weise befördert zu haben.

Den Stoff soll er in kleinen Mengen zwischen einem und zehn Gramm für 50 bis 60 Euro je Gramm verkauft haben. Der Mann ohne Beruf, der zuletzt in Bautzen wohnte, muss sich von Dienstag (12. Juli) an wegen Drogenhandels vor einer Strafkammer verantworten.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare