Horror über den Wolken

Hobby-Pilot fliegt mit Ultraleicht-Flugzeug - plötzlich geht der Motor aus

+
Ein Hobby-Pilot war mit seiner Maschine über Hessen unterwegs - als plötzlich der Motor ausfiel. Der einzige Ausweg: Notlandung!

Horror über den Wolken: Ein Hobby-Pilot fliegt mit seinem Ultraleicht-Flugzeug - plötzlich geht der Motor aus!

Darmstadt - Horror-Zwischenfall über den Wolken, wie extratipp.com* berichtet. Ein Pilot eines Ultraleicht-Flugzeugs hat in Wald-Michelbach (ca. 50 Kilometer südöstlich von Darmstadt) eine Notlandung hinlegen müssen. Diese gelang dem 46-Jährigen auf einem asphaltierten Forstweg. Der Mann war mit seiner Co-Pilotin (41) von der Eifel nach Schwäbisch-Hall (Baden-Württemberg) unterwegs. Zunächst verzeichnete der Hobby-Pilot mitten über Hessen einen Leistungsabfall, als plötzlich der Motor der Fliegers komplett ausfiel

Hobby-Pilot fliegt mit Flugzeug über Hessen - plötzlich geht der Motor aus

Der 46-Jährige entschied sich für eine Notlandung - und suchte sich dabei einen asphaltierten Forstweg im hessischen Wald-Michelbach aus. Die Rettungsaktion gelang: Beide Insassen blieben unverletzt, auch das Ultraleicht-Flugzeug ist in einem tadellosen Zustand. Ein Polizeisprecher sagte, die Notlandung sei "nahezu perfekt" gewesen. Zu verdanken habe der Pilot die Rettung seinem "fliegerischen Können". Einziges Manko: Der Flieger musste in der leicht abschüssigen Hanglage von der herbeigeeilten Feuerwehr gesichert werden. Am Montag wird das Flugzeug abgeschleppt, der Motor sicherlich untersucht.

Die extratipp.com*-Leser diskutieren am Montag gerade über diese Meldung: Eine Reisegruppe ist auf der Autobahn unterwegs - plötzlich bricht die Hölle los

Matthias Hoffmann

*extratipp.com ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare