1. come-on.de
  2. Deutschland & Welt

Corona-Impfung: Schwere Nebenwirkungen sind selten, kommen aber vor – Arzt gibt Tipps

Erstellt:

Kommentare

Eine Frau in medizinischer Dienstkleidung zieht eine Spritze auf. (Symbolbild)
Nebenwirkungen nach der Corona-Impfung sind meist harmlos. Doch Geimpfte sollten einen gewissen Zeitraum nach der Spritze auf mögliche Impfkomplikationen achten, empfehlen Experten. (Symbolbild) © Wolfgang Kumm/dpa

Im Jahr 2021 bewegte die Menschen vor allem eines: die Corona-Impfung. Nicht immer wurde sie gut vertragen. Betroffene aus Fulda schildern heftige Reaktionen.

Fulda – Müdigkeit, Kopfweh, Schmerzen an der Impfstelle: Meist sind die Beschwerden, die nach einer Corona-Impfung auftreten, eher ungefährlich. Doch was Liane Klein aus Fulda vier Tage nach ihrer ersten Immunisierung erlebt hat, war alles andere als harmlos: „Es hat sich angefühlt wie ein Herzinfarkt. Ich hatte ein Ziehen im Arm und Druck auf der Brust“, erinnert sich die 46-Jährige. Was die Betroffene für den Auslöser ihrer heftigen Impfreaktion hält, verrät fuldaerzeitung.de*.

Sie sei kaum die Treppe hochgekommen – ein Zustand, den die sportliche Frau, die in Fulda die Tanzschule Holodeck betreibt, nicht von sich kennt. Normalerweise sei sie kerngesund. „Ich hatte tatsächlich Angst und bin dann direkt ins Krankenhaus, um mich untersuchen zu lassen“. *fuldaerzeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare