Coronavirus in Köln

Corona: Erste deutsche Stadt führt digitalen Genesungsnachweis ein – so funktioniert er

Eine OP-Maske liegt am Rheinufer in Köln. Im Hintergrund ist der Kölner Dom zu sehen.
+
Wer in Köln eine Genesung nach einer Corona-Infektion vorweisen muss, kann dazu ein digitales Zertifikat nutzen.

Wer nach einer Corona-Infektion als genesen gilt, kann seinen Nachweis ab sofort auch online bei der Stadt Köln abrufen und direkt herunterladen.

Köln – Als bundesweit erste Kommune ermöglicht die Stadt Köln* Genesenen, ihren digitalen Nachweis auch online abzurufen und herunterladen. Wer sich also mit dem Coronavirus infiziert hatte, kann die Genesung auf diese Art nachweisen. Der Gang zum Hausarzt oder zur Apotheke bleibt den genesenen Personen damit künftig erspart.
24RHEIN* zeigt, wie der digitale Corona-Genesungsnachweis funktioniert.

Ohne Nachweis über eine Impfung oder Genesung gibt es in Köln aktuell übrigens bestimmte Einschränkungen. Denn wer zum Beispiel die Innengastro, einen Friseur oder ein Fitnessstudio besuchen will, muss seine Immunisierung nachweisen können. Andernfalls gilt eine Testpflicht. (nb)*24RHEIN ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare