1. come-on.de
  2. Deutschland & Welt

Verzicht auf Fleisch: Erstes vollkommen veganes Burger-King-Restaurant eröffnet

Erstellt:

Von: Kai Hartwig

Kommentare

Burger King steht wie Konkurrent McDonald‘s eigentlich für Gerichte mit Fleisch. Doch jetzt gibt es ein Restaurant, dass ganz ohne auskommt.

Wien/München – Denkt man an Fast-Food-Restaurants, kommen einem die Namen McDonald‘s und Burger King zwangsläufig in den Sinn. Dort gibt es seit Jahrzehnten Burger, Pommes Frites und frittiertes Hähnchen zu kaufen. Als besonders gesund gilt das Essen in den Schnellrestaurants nicht gerade.

Burger King: Erstes komplett veganes Restaurant in Wien eröffnet – großer Andrang vor der Filiale

Doch Burger King geht nun in Österreichs Hauptstadt Wien ganz neue Wege. Dort wurde direkt am Westbahnhof das erste vollkommen vegane Burger-King-Restaurant eröffnet. In der Filiale gibt es ausschließlich Produkte ohne Fleisch. Schon zuvor hatte die Fast-Food-Kette eine Kampagne für ihr fleischloses Sortiment angeschoben, die im Netz große Beachtung fand.

Die neue rein vegane Filiale kam bei den Wienern richtig gut an. Vor dem veganen Burger-King-Restaurant bildeten sich lange Schlangen. Hunderte Menschen standen an, um die veganen Burger und Nuggets zu probieren. Die fleischlose Filiale in Wien passt in das aktuelle Konzept der Schnellrestaurantkette. Nach eigenen Angaben hat sich das Unternehmen vorgenommen, zum Vorreiter in Sachen Fleischverzicht zu werden.

Burger King bietet auch in Deutschland zahlreiche Produkte ohne Fleisch an

Burger King unterhält in Deutschland 750 Filialen. Hier werden seit Mitte Juli für alle Burger mit Rindfleisch und fast jedes andere Fleischgericht auch entsprechende vegetarische Alternativen angeboten. „Wir wollen unseren Gästen die Wahl geben und rechnen damit, dass das sehr gut läuft“, begründete Burger-King-Marketingchef Klaus Schmäing diesen Schritt.

Die Idee, beim Burger auch ohne Fleisch auszukommen, verfolgt Burger King schon eine Weile. So wurde im Juni 2021 in Köln ein Restaurant eröffnet, das seine Produkte gänzlich ohne Fleisch anbietet. Es handelte sich allerdings nur um einen Testlauf, die vollkommen fleischlose Pop-up-Filiale gab es für vier Tage.

Ein Werbeschild von Burger King mit pflanzenbasierten Produkten
Burger King bietet auch pflanzenbasierte Produkte ohne Fleisch an. © Screenshot / twitter.com/CianClarke1

Auch McDonald‘s setzt auf fleischlose Alternativen zu seinen Burgern

Da sich die Aktion als großer Erfolg erwies, stellte man in Köln sein Angebot um. Burger King bietet in der Rheinmetropole den Whopper, die Chicken Nuggets und andere Produkte mit Fleisch oder in der "Plant based"-Variante, also pflanzenbasiert, an. Vegan sind hier aber nicht alle Zutaten.

Und nicht nur Burger King stellt sein Angebot seit einiger Zeit um. Auch McDonald‘s hat erkannt, dass man die Produktpalette an die Wünsche der Kunden anpassen muss. Der Marktführer bietet wie sein Hauptkonkurrent auch fleischlose Burger und Nuggets an.

Nicht besonders gefallen dürfte den beiden Fast-Food-Riesen dagegen die Warnung eines ehemaligen-McDonald’s-Managers. Der forderte kürzlich: „Geht nicht hin! Nicht zu McDonald’s. Nicht zu Burger King.“ (kh)

Auch interessant

Kommentare