Bundeswehrsoldat bei Gefecht verwundet

+
Bundeswehr in Afghanistan.

Potsdam - Bei einem Gefecht in Afghanistan ist erneut ein Bundeswehrsoldat verwundet worden. Seine Truppe wurde beschossen und musste sich zur Wehr setzen.

Wie das Einsatzführungskommando in Potsdam am Sonntag mitteilte, wurden deutsche Soldaten der ISAF-Schutzkräfte rund zehn Kilometer westlich des Feldlagers Kundus beschossen. Dabei sei ein Mann verwundet worden. Die Bundeswehrsoldaten hätten zurückgeschossen.

Der Verwundete wurde im Rettungszentrum Kundus medizinisch versorgt und ist außer Lebensgefahr. Seine Kameraden seien wohlbehalten am Zielort angekommen, sagte ein Sprecher des Einsatzführungskommandos.

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare