Krasser Vorfall in Bremenhaven

Mann droht, Nachbarin zu erschießen - Zeugin reagiert genau richtig

+
Bremerhaven: Ein Mann hat am Sonntag damit gedroht, seine Nachbarin zu erschießen.

Wütend und aufgebracht hat ein Mann am Sonntag damit gedroht, seine Nachbarin zu erschießen. Das sagte er auch einer weiteren Bewohnerin des Hauses. Die reagierte genau richtig.

Bremerhaven - Ein 31-jähriger Mann ist am Sonntag in Bremerhaven komplett ausgerastet - und drohte damit, seine Nachbarin zu erschießen. Sein Vorhaben, so berichtet nordbuzz.de*, machte er auch einer weiteren Bewohnerin eines Mehrfamilienhauses an der Rickmersstraße deutlich - indem er ihr seine Waffe zeigte.

Bremerhaven: Frau reagiert auf Drohung genau richtig

Die Frau machte das einzig Richtige und reagierte sofort. Sie rief umgehend die Polizei Bremerhaven an. Dort wurde die Drohung ernst genommen - und die Beamten rückten zur Rickmersstraße an.

Polizei Bremerhaven entdeckt Mann, der gedroht hatte, Nachbarin zu erschießen 

Als die Polizeibeamten dabei waren sich zu postieren, sahen sie bereits den 31-Jährigen auf dem Gehweg in der Nähe des Hauses. Und in der Hand hielt er tatsächlich eine Schusswaffe.

Zwar versuchte der Mann noch zu flüchten, bei dem Versuch lief er aber weiteren Einsatzkräften direkt in die Arme. Er wurde aufgefordert die Waffe fallen zu lassen, was er auch tat und konnte dann überwältigt werden.

Polizei Bremerhaven stellt geladene Schreckschusswaffe sicher

Es stellte sich heraus, dass er eine geladene Schreckschusswaffe bei sich hatte. Diese wurde beschlagnahmt und der 31-Jährige festgenommen. Die Ermittlungen dauern an.

*nordbuzz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Mehr Nachrichten aus Bremerhaven und dem Norden

Zeugen melden heftigen Streit: Als die Polizei eintrifft, ist es bereits zu spät

Brutale Attacke auf 18-Jährigen - Polizei Bremerhaven zeigt skurrile Comic-Zeichnung von Messer-Mann

Peugeot-Fahrer mit Hund rammt Ford Pick-Up - dann finden Polizisten Grund für den Unfall

Schnäppchen-Jagd am Black Friday eskaliert: Massenschlägerei bei TK Maxx

21-Jährige stirbt nach schrecklichem Unfall im Gegenverkehr - Polizei hat bereits einen Verdacht

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare