Tierarzt schläfert Tier ein

Aggressiver Staffordshire Bullterrier verbeißt sich auf Spielplatz in Hündin

+
Der Hund musste eingeschläfert werden.

Hunde-Angriff auf einem Spielplatz in Bremerhaven: Ein Staffordshire Bullterrier hatte sich in einer Hündin verbissen. Das Tier musste eingeschläfert werden.

Bremerhaven - Ein aggressiver Staffordshire Bullterrier ist in Bremerhaven eingeschläfert worden, nachdem er eine Hündin angefallen und schwer verletzt hat. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, hatten Passanten am Vortag die Polizei alarmiert. 

Auf einem Spielplatz hatte sich der ausgewachsene Rüde in die angeleinte Hündin verbissen, wie kreiszeitung.de* berichtet. Auch als mehrere Passanten den Hund unter großem Kraftaufwand von seinem Opfer trennten, blieb er aggressiv. 

Hündin lebensgefährlich verletzt und notoperiert

Ein Tierarzt musste den Hund der Rasse Staffordshire Bullterrier einschläfern. Die lebensgefährlich verletzte Hündin wurde notoperiert. Der Halter des Hundes war nicht anwesend, die Polizei sucht nach ihm.

Ein Hund attackierte eine Rollstuhlfahrerin in Oldenburg auf brutale Weise, die Reaktion der Besitzerin macht wirklich sprachlos, wie nordbuzz.de* berichtet.

dpa

*kreiszeitung.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare