Unfall bei Bremen

A1-Drama: Lkw gerät durch Defekt auf Autobahn außer Kontrolle - Fahrer chancenlos

+
Ein Lkw geriet bei einem Unfall auf der Autobahn A1 bei Bremen zwischen Cloppenburg und Vechta außer Kontrolle.

Auf der Autobahn A1 bei Bremen ist ein Lkw zwischen Cloppenburg und Vechta außer Kontrolle geraten. Der Lkw-Fahrer konnte nach dem Bruch eines Radbolzens nicht reagieren.

  • Ein Lkw verlor auf der Autobahn A1 zwischen Cloppenburg und Vechta bei Bremen einen Radbolzen
  • Der Lkw machte sich durch den Defekt selbstständig
  • Weil der Fahrer die Kontrolle verloren hatte, kam es zum Unfall

Oldenburg - Es sind äußerst wilde Szenen, die man so nur aus Hollywood-Filmen wie "Speed" kennt: Ein Fahrzeug, das man selber nicht mehr unter Kontrolle hat und dem man als Fahrer hilflos ausgeliefert ist.

So erging es nun auch einem Lkw-Fahrer am Dienstag (21. Mai) bei einem Unfall auf der Autobahn A1 bei Bremen.

Bremen: Radbolzen löst sich an Lkw auf A1 zwischen Cloppenburg und Vechta

Es ist 7.50 Uhr, ein Lkw-Fahrer fährt auf der Autobahn A1 bei Bremen in Richtung Osnabrück. Der 25-jährige Mann hat keine Ahnung, dass er gleich die Kontrolle über seinen Lkw verlieren wird.

Zwischen den Anschlussstellen Cloppenburg und Vechta passiert das Unglück: Ein Radbolzen am Lkw bricht, ein Rad des Lastwagens löst sich. Plötzlich ist der Lkw nicht mehr zu steuern, unkontrolliert rast er über die Autobahn A1 bei Bremen.

Bei einem anderen schweren Crash in Niedersachsen kam eine 19-jährige Frau bei dem Unfall zwischen einem Peugeot 206 und einem Audi A4 im Landkreis Göttingen ums Leben, wie nordbuzz.de berichtet. Zu einem anderen Drama kam es bei einem Unfall mit dem VW Golf einer Familie bei Rotenburg nahe Bremen.

A1 bei Bremen: Lkw auf Autobahn zwischen Cloppenburg und Vechta außer Kontrolle

Dann gerät der Lkw nach links über den mittleren und linken Fahrstreifen und prallt frontal in die Mittelschutzplanke. Das gelöste Rad bleibt 200 Meter vor der Unfallstelle an der Mittelschutzplanke liegen, wie die Polizei mitteilt. Der 25-jährige Lkw-Fahrer blieb bei dem Unfall unverletzt.

Bremen: Unfall auf A1 mit Lkw sorgt für hohen Sachschaden und Verkehrsbehinderungen

Nach Angaben der Polizei entstand am Lkw ein Schaden Höhe von 20.000 Euro. Weitere 3.000 Euro Schaden entstanden zudem an der Schutzplanke.

Zur Unfallaufnahme sperrte die Polizei den linken und mittleren Fahrtstreifen. Der Verkehr wurde anschließend über den rechten Fahrstreifen und den Standstreifen zweispurig an der Unfallstelle auf der Autobahn A1 bei Bremen zwischen Cloppenburg und Vechta vorbeigeführt.

Bei einem anderen Unfall mit einem Motorrad und einem VW Golf nahe Cloppenburg kam ein Biker nach einem 100-Meter-Flug ums Leben. Das berichtet nordbuzz.de. Zuletzt krachte bei einem Unfall nahe Bremen bei Rotenburg ein VW Golf in einen Traktor und prallte gegen einen Baum.

heu

*nordbuzz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion