Künftig verkehrsberuhigter Bereich

Rheinufer in Bonn wird zur Flaniermeile – so sehen die Entwürfe aus

Rheinufer in Bonn
+
Das Bonner Rheinufer soll künftig umgestaltet und so für Bürgerinnen und Bürger noch attraktiver werden.

Das Rheinufer in Bonn wird ab 2023 umgestaltet. Künftig soll es zum Flanieren und Verweilen einladen und zum verkehrsberuhigten Bereich werden.

Bonn – Die Umgestaltung des Rheinufers in Bonn* nimmt Form an. Wie die Stadt erklärte, wird der 1,5 Kilometer lange Bereich zwischen Zweiter Fährgasse und Rosental zu einer Meile, die „zum Verweilen und Flanieren“ einladen soll. Erste Entwürfe zeigen das Rheinufer bereits in neuem Glanz, mit hellen Bodenplatten und ohne Platz für Autoverkehr.
24RHEIN* zeigt, wie das Rheinufer in Bonn aussehen wird.

Die Stadt selbst spricht dabei vom wohl „wichtigsten Projekt des Masterplans 2.0 Bonn Innere Stadt“. Seine Entwicklung habe eine enorme Bedeutung für die Öffnung der Innenstadt hin zum Rhein. (mo) *24RHEIN ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare