Haus in Braunschweig evakuiert

Bombenalarm mit überraschender Auflösung

Braunschweig - Dynamitstangen mit einem Display - das muss eine Bombe sein, dachten sich Bauarbeiter und riefen die Polizei. Doch die anschließende Evakuierung des Hauses stellte sich als unnötig heraus.

Ein Wecker in Form einer Bombenattrappe hat am Mittwochmorgen in Braunschweig die Polizei auf den Plan gerufen. Bauarbeiter hatten den verdächtigen Gegenstand auf einer Fensterbank in einer Wohnung entdeckt.

Da der 27-jährige Besitzer der Wohnung nicht zu Hause war, evakuierte die Polizei vorsorglich das Haus. Spezialisten nahmen dann den angeblichen Sprengsatz unter die Lupe - und gaben Entwarnung.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare