Bombe in Kopenhagener Hotel explodiert

Kopenhagen - Wie die dänische Polizei mitteilte, detonierte am Freitagnachmittag ein Sprengsatz im “Hotel Jørgensen“ im Zentrum von Dänemarks Hauptstadt.

Wenig später nahm die Polizei in einem benachbarten Park einen blutenden Mann als mutmaßlichen Bombenleger fest. Der Sprengsatz richtete nur leichten Sachschaden an. Es gab bis auf den Festgenommenen keine Verletzten.

Die Polizei sperrte die Umgebung weiträumig ab und schickte Experten zur Suche nach möglicherweise weiterem Sprengstoff in das Hotel. Über einen möglicherweise terroristischen Hintergrund für den Anschlag wollten sich Polizeisprecher nicht äußern. Sie dementierten Medienberichte über die angebliche Festnahme von mehreren Personen nördlich von Kopenhagen.

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare