250.000 Euro Schaden

Böse Überraschung auf dem Klo: Mercedes rast in Raststätten-WC

+
Verwüstetes WC: Der Mercedes in der Toilette der Autobahnraststätte bei Göttingen.

Diesen Toilettenbesuch an der Autobahnraststätte Göttingen wird ein Mann so schnell nicht vergessen. Er war gerade auf dem Klo, als ein Mercedes in die Anlage raste. 

Göttingen - Spektakulärer Unfall auf der A7 an der Raststätte Göttingen-Ost. Ein Mann war gerade auf dem Klo, als plötzlich ein Mercedes in die Toilette raste. Der WC-Gast kam mit dem Schrecken davon. Ein 20-Jähriger, der am Steuer saß, und sein Beifahrer wurden leicht verletzt, wie *hna.de berichtet.

Laut Polizei kam der junge Mann mit seinem Wagen wegen deutlich überhöhter Geschwindigkeit von der Autobahn ab. Dort soll er einem anderen Fahrzeug ausgewichen sein, das plötzlich die Spur gewechselt habe.

An der Raststätte prallte der Mercedes erst gegen Entlüftungsrohre eines Tanks. Anschließend bohrte er sich in den WC-Bau. Der Schaden beträgt 250.000 Euro.

*HNA.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare