Auf freier Strecke

ICE bleibt vier Stunden lang liegen

Gardelegen - Wegen einer technischen Störung blieb am Montag der ICE Stuttgart-Berlin auf freier Strecke liegen. Vier Stunden mussten die Fahrgäste im Zug ausharren.

Harte Geduldsprobe für rund 500 Reisende: Ein ICE der Deutschen Bahn ist am Montagnachmittag wegen einer technischen Störung auf freier Strecke in Sachsen-Anhalt liegengeblieben. Erst am Abend gegen 20.00 Uhr konnten die Passagiere im Bahnhof Stendal in einen Leerzug umsteigen, wie ein Bahn-Sprecher sagte. Dorthin habe es der Zug schließlich noch aus eigener Kraft geschafft. Ursache für den unfreiwilligen Stopp des ICE 690 Stuttgart - Berlin kurz nach 16.00 Uhr nahe Gardelegen seien Probleme mit den Bremsen gewesen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare