Ein böses Omen

Freitag, der 13. – Katze verursacht schweren Unfall

Was für ein Unglückstag. An diesem Freitag (13. Juli) hatte ein Mann einen schweren Unfall, weil er einer Katze ausweichen musste. 

Bielefeld – Pech, Unglück, schlechtes Omen. An jedem Freitag, den 13. häufen sich die Stimmen, dass dieser Tag ein schlechter sei. Manchen ist das Datum piepegal. Wiederum andere bezeichnen den Tag sogar als Glückstag. 

Das dürfte bei diesem Bielefelder nicht der Fall sein. Für ihn wird das Datum ab sofort negativ behaftet sein. Und das schlechte Omen einer schwarzen Katze, die den Weg kreuzt, ist für den Mann sicher kein Aberglaube mehr.

Katze verursacht Unfall 

In den frühen Morgenstunden des 13. Juli, gegen 4.30 Uhr befuhr der 34-Jährige eine Landstraße im westfälischen Bielefeld. Plötzlich tauchte eine Katze vor seinem Lieferwagen auf. Daraufhin kam es zu einem schweren Unglück. Ist also am Fluch von Freitag, dem 13. doch etwas dran?

Die ganze Geschichte erfahren Sie bei unseren Kollegen von owl24.de*

*owl24.de ist Teil des Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.