Bahn will Durchsagen auf Englisch reduzieren

+
Ansagetraining für Lokführer: Die Bahn will die Durchsagen auf Englisch reduzieren.

Berlin - Die Bahn will ihren Reisenden mehr Ruhe gönnen und daher englische Durchsagen in Zügen und Stationen reduzieren.

Diese sollen künftig “auf Strecken und Bahnhöfe konzentriert werden, wo internationale Gäste unterwegs sind“, sagte Bahnchef Rüdiger Grube der “Wirtschaftswoche“.

Vielfahrer können es teils schon mitsprechen, manche verdrehen die Augen, wenn aus den Lautsprechern tönt: “Thank you for travelling with Deutsche Bahn“ (Danke für Ihre Reise mit der Deutschen Bahn). Der Fahrgastverband Pro Bahn begrüßte es, englische Wortmeldungen der Zugchefs “auf ein vernünftiges Maß“ zu reduzieren. “Die Leute werden bei häufigen Halten durch viele Ansagen genervt“, sagte der Vorsitzende Karl-Peter Naumann am Montag der dpa.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare