Fastnacht trotz Pandemie

Aus Furcht vor Corona-Hotspots: Alle Faschingsumzüge und Großveranstaltungen in Baden-Württemberg entfallen

Ein Faschingszug zieht durch eine Straße, am Straßenrand stehen Menschen.
+
Fasching in Baden-Württemberg steht 2021 im Zeichen von Corona: Große Umzüge wird es nicht geben (Symbolbild).

Viele Menschen feiern Fasching in Baden-Württemberg zusammen. In der kommenden Saison geht das wegen des Coronavirus nicht wie gewohnt - Umzüge und Großveranstaltungen wurden deshalb abgesagt.

Bad Dürrheim - Fasching lebt jedes Jahr von großen Veranstaltungen mit tausenden Besuchern. Viele Menschen freuen sich das ganze Jahr auf Umzüge und Partys. Doch angesichts der Corona-Pandemie stehen solche Menschenansammlungen unter besonderer Beobachtung.

Wie BW24* berichtet, fallen Faschingsumzüge und Großveranstaltungen in Baden-Württemberg aus Augst vor Corona-Hotspots aus. Stattdessen wollen sich die Narren auf kleinere Veranstaltungen und Bräuche konzentrieren und möglichst viel im Freien planen.

Wegen des Coronavirus in Baden-Württemberg wurden bereits zahlreiche Weihnachtsmärkte abgesagt. Andere wollen zumindest auf den Ausschank von Alkohol verzichten (BW24* berichtete). (*BW24 ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare