Kurioser Parkplatz

Bei diesem krassen "Falschparker" fehlen selbst der Polizei die Worte

+
Der "Falschparker" hat sich in der Tat einen kuriosen Parkplatz ausgesucht.

Ein Auto steht in Baden-Württemberg auf einem denkbar kuriosen Parkplatz.

Ludwigsburg - Es ist wirklich unglaublich, was manche Leute für einen Parkplatz tun. Wie echo24.de* berichtet, macht die Polizei Ludwigsburg derzeit auf einen besonders krassen "Falschparker" aufmerksam. Er hatte sich einen wirklich kuriosen Ort als Stellplatz ausgesucht. Unter der Kategorie: #bittenichtnachmachen schreibt die Polizei Ludwigsburg bei Twitter und veröffentlicht dazu zwei alles andere als alltägliche Bilder.

Krasser "Falschparker": Bei diesem Parkplatz ist die Polizei sprachlos 

Ein Ford wurde ganz offensichtlich halb auf einer dreistufigen Treppe geparkt. Die Vorderreifen stehen bereits auf den Stufen, die Hinterräder noch am oberen Treppenabsatz.

Ein Polizist fotografiert den kuriosen Parkplatz des Ford.

Angesichts dieses seltsamen Anblicks fehlen selbst der Polizei die Worte. Wie es zu dem kuriosen Parkplatz kam - und was nun mit dem "Falschparker" geschieht, ließen die Beamten jedenfalls bislang offen.

* echo24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare