Zu viele Unfälle durch Alkohol am Steuer

Auch Beifahrer müssen nüchtern sein

Bangkok - Weil in Thailand so viele Unfälle durch Alkohol am Steuer verursacht werden, greift die Regierung jetzt hart durch. Ab sofort müssen auch Beifahrer nüchtern bleiben - mit kurioser Begründung.

Auf Thailands Straßen dürfen auch Beifahrer seit Mittwoch keinen Alkohol mehr trinken. Die neue Verordnung setzte Premierministerin Yingluck Shinawatra durch. Fahrern ist Alkohol seit langem verboten, aber neuerdings dürfen auch andere Insassen des Wagens keinen Alkohol konsumieren. Damit soll eine Versuchung für Fahrer, mitzutrinken, beseitigt werden.

Bei der jüngsten Ferienwoche aus Anlass von Buddhas Geburtstag kamen in Thailand bei mehr als 3000 Unfällen 320 Menschen ums Leben. 40 Prozent seien durch Alkohol am Steuer ausgelöst worden, schätzt die Regierung.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare