Aua! Pistolen-Piercing in Thailand

Phuket - Beim "Vegetarischen Festival" in Phuket (Thailand) überbieten sich die Theilnehmer mit den ausgefallensten und schmerzhaftesten Piercings. Mehr dazu im Video. Aber Vorsicht: Nichts für schwache Nerven!

Ein Feiertag der besonderen Art in Phuket im Süden von Thailand: Wie jedes Jahr im neunten Mond-Monat des chinesischen Kalenders ziehen die Menschen beim sogenannten Vegetarischen Festival durch die Straßen.Neun Tage lang sollen Phukets chinesischstämmige Einwohner als Vegetarier oder Veganer leben. Dies soll der Reinigung dienen.Und das einzige Blut, das fließt, ist das von Menschen.

Denn zu dem Ritual zählt für die Strenggläubigen, sich selbst Schmerzen zuzufügen, um so für die Sünden aller zu büßen.Laufen über glühende Kohlen oder Klettern über messerscharfe Sprossen sind Teil der Tradition.Es sind Rituale der Selbstkasteiung, Angst einflössend für die Betrachter. Den Teilnehmern sollen sie Glück und Segen bringen - und dem Touristenziel Phuket Aufmerksamkeit und noch mehr Besucher.

Piercing und Tattoo extrem

Nichts für schwache Nerven: Piercing und Tattoo extrem

mm/tz

Rubriklistenbild: © Screenshot

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare