1. come-on.de
  2. Deutschland & Welt

Aktenzeichen XY: Vermissten-Fall Scarlett S. wird aufgerollt – alle Infos und Sendetermine

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Katharina Birkenbeul

Kommentare

Scarlett S. aus Bad Lippspringe wird seit dem 10. September 2020 vermisst.
Scarlett S. aus Bad Lippspringe wird seit dem 10. September 2020 vermisst. © Polizei Baden-Württemberg (2)

Scarlett S. aus Bad Lippspringe wird seit September 2020 vermisst. In der Sendung „Aktenzeichen XY“ (ZDF) am 29. Juni wird nach Hinweisen zu der damals 26-Jährigen gesucht.

Bad Lippspringe – Scarlett S. bricht im September 2020 von Bad Lippspringe (NRW, nahe Paderborn) zu einem Kurztrip in den Südschwarzwald auf – und kehrt nicht zurück. Seit dem 10. September 2020 gilt sie als vermisst. Für die Kriminalpolizei beginnt ein kniffliger Fall, der ohne weitere Zeugenaussagen nicht gelöst werden kann. Nun beschäftigt sich „Aktenzeichen XY“ mit dem neuen Sonderformat „Vermisst“ am 29. Juni ab 20:15 Uhr mit dieser und drei weiteren Vermissten.

Aktenzeichen XY: Fall Scarlet S. – der aktuelle Stand der Ermittlungen

Die junge Frau aus NRW, zum Zeitpunkt ihres Verschwindens 26 Jahre alt, wollte Anfang September 2020 alleine im Südschwarzwald wandern gehen. Ihre Reise bis zu ihrem Verschwinden kann laut Polizei auf Basis von Zeugenaussagen und Handy-Daten nahtlos nachvollzogen werden. Die Spur verliert sich am 10. Dezember. Ihr letzter gesicherter Aufenthalt: Ein Supermarkt in Todtmoos.

Ob sie ihr Ziel, die Ortschaft Wehr, erreicht hat, ist unklar. Die Beamten führten in den darauffolgenden Tagen nach ihrem Verschwinden zahlreiche Suchmaßnahmen und eine Öffentlichkeitsfahndung durch, die ohne Erfolg blieben. Die Polizeibehörden gehen davon aus, dass die junge Frau auf der letzten Etappe verunglückt ist. Konkrete Anhaltspunkte für eine Straftat liegen nicht vor. Dennoch wird auch diese Option im Rahmen der Ermittlungen nicht außer Acht gelassen.

Aktenzeichen XY (ZDF): Hohe Belohnung für Hinweise zur Aufklärung des Fall Scarlet S.

In der ZDF-Sendung „Aktenzeichen XY. . . ungelöst“ sollen nun weitere Zeugen gefunden werden. Moderator Rudi Cerne, begrüßt live Vater und Tante der vermissten Scarlett S. sowie Kriminalkommissar Christian Weinhold von der Kripo Waldshut-Tiengen in Baden-Württemberg. Von privater Seite gibt es für Hinweise, die zur Aufklärung des Falles führen, 12.000 Euro Belohnung.

„Aktenzeichen XY. . . Vermisst“: Alle Sendetermine im Überblick

Der Sender ZDF zeigt in seiner Sendung „Aktenzeichen XY. . . ungelöst“ immer wieder ungeklärte Fälle und hofft auf wertvolle Hinweise der Zuschauer. Rund 40 Prozent der gezeigten Fälle können im Anschluss gelöst werden. Auch bei der letzten Sendung am 1. Juni 2022 war ein NRW-Fall Thema. Damals ging es um einen versuchten Mord auf der Autobahn. Unbekannte warfen einen Stein von der A553 bei Brühl. (kab)

Auch interessant

Kommentare