30.000 Euro Schaden

Mann kracht mit Auto in Polizeiwache – Beamte stehen vor einem Rätsel

+
In einer Polizeiwache in Ahaus kam es zu einem skurrilen Zwischenfall.

Und plötzlich knallte ein Auto in die Polizeiwache: Mit seinem Wagen rammte ein Mann die gläsernen Eingangstüren des Gebäudes. Die Umstände der Tat geben jedoch Rätsel auf. 

Ahaus – Ein Riesenschreck für die Beamten in einer Polizeiwache: Am Dienstag (31. Juli) gegen 11.50 Uhr gab es dort einen lauten Knall – und plötzlich stand ein Auto vor dem Eingangsbereich.

Ein Mann (56) aus Gronau hatte seinen Wagen in die gläsernen Eingangstüren der Polizeiwache gefahren. Unmittelbar nach dem Vorfall stieg der 56-Jährige aus, betrat das Gebäude und redete aufgeregt und unverständlich auf die Beamten ein. Die 51-Jährige Beifahrerin dagegen stand unter Schock und hatte Angst vor dem Mann - sie wollte nur weg von ihm. Die ganze Geschichte lesen Sie bei den Kollegen von msl24.de*.

*msl24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare