Acht Verletzte bei Busunfall in Südhessen

Groß-Umstadt - Bei einem Busunfall nahe dem südhessischen Groß-Umstadt sind am Dienstag eine Frau schwer und sieben Personen leicht verletzt worden.

Der Linienbus war auf der Kreisstraße 104 in der Nähe des Ortsteils Heubach frontal mit einem Auto zusammengestoßen, wie die Polizei in Darmstadt mitteilte.

Die 56-jährige Autofahrerin kam in einer Kurve auf der nassen Fahrbahn ins Schleudern und kollidierte mit dem Bus. Die Frau erlitt den Angaben zufolge schwere Verletzungen und wurde in ein Krankenhaus eingeliefert. Sie schwebt aber den Angaben zufolge nicht in Lebensgefahr.

Fahrgäste aus Bus befreit

Der Bus rutschte nach dem Aufprall eine Böschung hinunter und kippte auf die Seite, wodurch die Ausstiegstüren blockiert waren. Die sechs Fahrgäste und der 62-jährige Busfahrer, die alle leicht verletzt wurden, mussten laut Polizeiangaben von Rettungskräften aus dem Fahrzeug befreit werden. Der Busfahrer und fünf der Passagiere wurden vorsorglich in umliegende Krankenhäuser gebracht.

Die Kreisstraße 104 musste wegen der Bergungs- und Rettungsarbeiten im Bereich des Ortsausgangs von Heubach zeitweise voll gesperrt werden. Sieben Rettungswagen, drei Notärzte und Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehren aus der Umgebung waren im Einsatz. Der Sachschaden beläuft sich demnach auf rund 40.000 Euro.

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare