Johannes Becker

Johannes Becker

Johannes Becker ist Redakteur der Lokalredaktion im Volmetalund berichtet für come-on.de aus dem Märkischen Kreis. Schwerpunkt seiner Arbeit ist die Stadt Kierspe.

Zuletzt verfasste Artikel:

Wird bald auch das Sterben teurer?

Wird bald auch das Sterben teurer?

Nichts im Leben ist umsonst – und auch danach wird es teuer, zumindest für die Hinterbliebenen. Egal ob Urnengrab, Seebestattung oder Erdsarg, die Kosten für Bestatter und Friedhofsbetreiber sind hoch – und werden angesichts steigender Rohstoff- und Gaspreise wohl weiter steigen.
Wird bald auch das Sterben teurer?
„Lauschangriff“ in Kierspe

„Lauschangriff“ in Kierspe

Eine besondere touristische Attraktion hat Kierspe jetzt zu bieten.
„Lauschangriff“ in Kierspe
Cannabis-Shop - mit überraschendem Kundenstamm

Cannabis-Shop - mit überraschendem Kundenstamm

Wer in dem neuen CBD-Shop in Kierspe üppig wachsende Hanfpflanzen oder ein etwas verruchtes Ambiente erwartet, der wird enttäuscht. Fast klinisch rein wirkt das Ladenlokal an der Kölner Straße.
Cannabis-Shop - mit überraschendem Kundenstamm
Nach Schröder-Aus: Neue Firma oder Wohnungen

Nach Schröder-Aus: Neue Firma oder Wohnungen

Es war ein Schock – nicht nur für die 60 Beschäftigten –, als die EGB-Group Anfang April bekannt gab, ihren Standort in Kierspe, die Firma EGB Schröder, ehemals Schröder Kunststofftechnik, an der Straße Haunerbusch zu schließen. Doch jetzt zeichnet sich eine Nachnutzung der Immobilie oder der Fläche ab.
Nach Schröder-Aus: Neue Firma oder Wohnungen
Lkw-Warnschilder: ja - nein - vielleicht...

Lkw-Warnschilder: ja - nein - vielleicht...

Widersprüchlicher als das, was zuletzt in Kierspe in Sachen „No-Truck-Schilder“ passiert ist, geht es nicht mehr.
Lkw-Warnschilder: ja - nein - vielleicht...
Hier lässt sich´s gut Pause machen: Kataster gibt Infos

Hier lässt sich´s gut Pause machen: Kataster gibt Infos

Für den einen ist sie willkommener Rastplatz bei einer langen Wanderung, der andere will einfach mal auf dem Weg durch die Stadt verschnaufen und wieder andere nutzen die Bänke im Kiersper Stadtgebiet einfach mal für einen Plausch mit einem Bekannten.
Hier lässt sich´s gut Pause machen: Kataster gibt Infos
Mehr Sicherheit an Gesamtschule: Zaun, Ampel oder Zebrastreifen

Mehr Sicherheit an Gesamtschule: Zaun, Ampel oder Zebrastreifen

Die Verkehrssituation vor und bei der Gesamt- und Pestalozzischule bereitet der SPD Sorgen. Nun wenden sich die Kiersper Sozialdemokraten mit einem Antrag an den Rat, mit dem sie diesen auffordern, Maßnahmen zum Schutz der Schülerinnen und Schüler zu ergreifen – und zwar nicht nur im Bereich der Friedrich-Ebert-Straße, sondern auch im Bereich der Otto-Ruhe-Straße.
Mehr Sicherheit an Gesamtschule: Zaun, Ampel oder Zebrastreifen
Verkehrskontrolle läuft aus dem Ruder: 19-Jähriger verletzt Polizisten

Verkehrskontrolle läuft aus dem Ruder: 19-Jähriger verletzt Polizisten

Eine Verkehrskontrolle ist am frühen Mittwochmorgen, gegen 0.35 Uhr, eskaliert. Die Besatzung eines Streifenwagens kontrollierte Am Krähennocken einen 19-Jährigen Fahrradfahrer aus Meinerzhagen, da dieser ohne Licht auf einem E-Bike mitten auf der Straße fuhr.
Verkehrskontrolle läuft aus dem Ruder: 19-Jähriger verletzt Polizisten
Politiker sagen Nein zum Nein des Kreises

Politiker sagen Nein zum Nein des Kreises

 Sah es vor der Sitzung des Hauptausschusses noch so aus, als würde der Antrag der Freien Wähler, sogenannte No-Trucks-Schilder an engen und für Lastwagen gesperrten Straßen aufzustellen, am Einspruch des Märkischen Kreises scheitern, kam es letztlich ganz anders und der Ausschuss zu einem Beschluss, der nicht zu erwarten war.
Politiker sagen Nein zum Nein des Kreises
Im Fokus: Die Zukunft des Friedhofs

Im Fokus: Die Zukunft des Friedhofs

Wie sieht der Kiersper Friedhof in 5, 10, 20 oder gar 100 Jahren aus? Das ist eine Frage, die nicht nur die Freien Wähler umtreibt. Doch den Politikern der FWG wird das alles viel zu stiefmütterlich behandelt – deshalb machen sie es immer wieder zum Thema. Unter anderem auch, weil ihnen die eigens vor eigenen Jahren eingerichtete Friedhofsgruppe zu inaktiv ist.
Im Fokus: Die Zukunft des Friedhofs
2,3 Millionen Euro für die Volme-Region

2,3 Millionen Euro für die Volme-Region

Wenn’s Geld gibt, ist die Freude groß. Das ist bei Kommunen genauso wie bei Jugendlichen, die am Geburtstag den Brief der Oma aufmachen. Kierspe, Meinerzhagen, Halver, Schalksmühle und zum ersten mal auch Herscheid als neuer Teil der erweiterten Oben-an-der-Volme-Region freuten sich über 2,3 Millionen Euro, die in den kommenden sechs Jahren für Projekte in den Kommunen verplant werden dürfen.
2,3 Millionen Euro für die Volme-Region
Corona-Folgen: Viele Schüler leiden immer noch

Corona-Folgen: Viele Schüler leiden immer noch

Schaut man in Geschäfte und Restaurants, könnte man meinen, Corona sei vorbei und für manchen ist die Pandemie schon so weit weg, dass er sich kaum erinnern kann – vielleicht auch nicht will. Doch viele Menschen haben mit den Aus- und Nachwirkungen zu kämpfen. Vor allem manche Schülerinnen und Schüler haben noch Probleme – das machte Schulpsychologe Ralf Meyer in der Sitzung des Ausschusses für Sport, Kultur und Tourismus deutlich.
Corona-Folgen: Viele Schüler leiden immer noch
Kreisstraße als Dauerbaustelle: Arbeiten laufen

Kreisstraße als Dauerbaustelle: Arbeiten laufen

Erst im Februar war sie an zwei Stellen unterspült worden – jetzt muss an und auf der Kreisstraße 3 zwischen Kierspe und Mühlen-Schmidthausen erneut gearbeitet werden.
Kreisstraße als Dauerbaustelle: Arbeiten laufen
Stadt im Märkischen Kreis lockt Wohnmobilfahrer mit besonderem Angebot

Stadt im Märkischen Kreis lockt Wohnmobilfahrer mit besonderem Angebot

Wohnmobilurlauber, die die Stellplätze in Kierspe anfahren, finden nicht nur ein ruhiges Plätzchen, sie haben auch einen Pool zur Verfügung. Gut, das stimmt nicht so ganz, denn der Pool ist das Hallenbad – und dieses teilen sich die Camper mit den anderen Badegästen. Und auch nur während der Öffnungszeiten.
Stadt im Märkischen Kreis lockt Wohnmobilfahrer mit besonderem Angebot
Von Regionale bis Wildenkuhlen: Der „Herr der Pläne“ geht

Von Regionale bis Wildenkuhlen: Der „Herr der Pläne“ geht

Wer durch Kierspe geht und sieht, was sich dort in den vergangenen Jahren an Bautätigkeit getan hat, wie sehr sich die Stadt verändert hat, der ahnt, warum die Position, die Rainer Schürmann innehat, in anderen Kommunen gerne mit Worten wie Stadtbaurat oder Stadtplaner beschrieben wird.
Von Regionale bis Wildenkuhlen: Der „Herr der Pläne“ geht
Baumarkt baut an: „Ein Bekenntnis zum Standort“

Baumarkt baut an: „Ein Bekenntnis zum Standort“

Wenn Firmen und Geschäfte Jubiläen feiern, bekommen sie selten Geschenke. Meist nutzen sie das Datum, um ihre Kunden zu überraschen und für die Treue zu belohnen. Grundsätzlich bildet da auch der Hagebaumarkt in Kierspe keine Ausnahme – allerdings hat er sich auch selber beschenkt – mit der Erweiterung seines Gartencenters.
Baumarkt baut an: „Ein Bekenntnis zum Standort“
Nach Autobrand auf Golfplatz: Stadtmarketingverein packt an

Nach Autobrand auf Golfplatz: Stadtmarketingverein packt an

Als sich der bislang letzte Bus zur Stadtrundfahrt aufmachte, um Kierspe zu erkunden, da sah das Forum an der Gesamtschule noch ganz anders aus – und auch die neue Brücke vor Haus Rhade gab es noch nicht. Die Pandemie und ihre Schutzvorschriften haben mehr als zwei Jahre jede Fahrt unmöglich gemacht. Doch jetzt startet der Stadtmarketingverein neu und schickt den Bus wieder auf Tour.
Nach Autobrand auf Golfplatz: Stadtmarketingverein packt an
Ministerium: Volmetalradweg hat keine Priorität 

Ministerium: Volmetalradweg hat keine Priorität 

„Die Antwort des Ministeriums zeigt ganz klar die Prioritäten auf – und da stehen wir mit dem Volmetal-Radweg weit hinten“, zieht Rüdiger Däumer das Fazit, zu dem er kommt, als er den Antwortbrief des NRW-Verkehrsministeriums gelesen hat.
Ministerium: Volmetalradweg hat keine Priorität 
Umgehungsstraße Kierspe: Ohne Tunnel und Brücken geht es nicht

Umgehungsstraße Kierspe: Ohne Tunnel und Brücken geht es nicht

Dass auch Landes- und Bundesstraßen mal durch einen Tunnel führen, ist im Mittelgebirge nicht außergewöhnlich – doch das, was die Ingenieure von Straßen.NRW für die Ortsumgehung Kierspe, also die Streckenführung der B 54n, erdacht haben, erinnert eher an eine Straße im alpinen Bereich als an eine Bundesstraße im Mittelgebirge.
Umgehungsstraße Kierspe: Ohne Tunnel und Brücken geht es nicht
Krieg lässt Schule wachsen

Krieg lässt Schule wachsen

Der Krieg in der Ukraine stellt auch die heimischen Schulen vor Herausforderungen. Die Gesamtschule in Kierspe ist deutlich gewachsen.
Krieg lässt Schule wachsen
Rönsahler: Übergangslösung in Gefahr

Rönsahler: Übergangslösung in Gefahr

Wird aus der Grundschule als Übergangslösung bis zum Neubau einer Kita in Rönsahl nun doch nichts?
Rönsahler: Übergangslösung in Gefahr
Haus auf Hänger: Hersteller plant Tinyhaus-Ausstellung in Kierspe

Haus auf Hänger: Hersteller plant Tinyhaus-Ausstellung in Kierspe

 Es riecht angenehm nach Fichtenholz. Die Temperatur ist ebenfalls alles andere als unangenehm, trotz der Sonne, die schon seit Stunden auf das Haus scheint. Dabei hätte das Tiny-Haus, das an der Friedrich-Ebert-Straße steht, durchaus das Potenzial, sich aufzuheizen. Doch selbst im Hochsommer soll es hier kühl bleiben – dank einer solarbetriebenen Klimaanlage.
Haus auf Hänger: Hersteller plant Tinyhaus-Ausstellung in Kierspe
Durchfahrt nach Jahrhundertflut nicht möglich - bis jetzt

Durchfahrt nach Jahrhundertflut nicht möglich - bis jetzt

Sie ist 90 Tonnen schwer und besteht aus fünf Teilen: die neue Brücke, die über den Hemecke-Bach bei Berkermühle führt. Das alte Bauwerk war durch das Hochwasser im vergangenen Juli so stark geschädigt worden, dass eine Reparatur nicht mehr in Frage kam. Das war im September festgestellt worden.
Durchfahrt nach Jahrhundertflut nicht möglich - bis jetzt
Anhaltende Trockenheit: Förster schlägt Alarm

Anhaltende Trockenheit: Förster schlägt Alarm

Vor vier Jahren hätte die derzeitige Situation wohl noch das Potenzial gehabt, Waldbesitzer, Förster und Waldarbeiter in Panik zu versetzen. Die drei Stürme in diesem Jahr haben etliche der noch übrig gebliebenen Fichten umgeworfen. Ideales Brutmaterial für den Borkenkäfer, der bei den aktuellen Temperaturen ausschwärmt – und die Fichten haben aufgrund der Trockenheit wenig Widerstandskraft.
Anhaltende Trockenheit: Förster schlägt Alarm
Jetzt hat der Rettungswagen in Kierspe einen festen Platz

Jetzt hat der Rettungswagen in Kierspe einen festen Platz

Für Dorthe Schulte und Dirk Uppmann war die Feier zur Übergabe der Rettungs-Außenstelle in Kierspe schnell beendet. Gerade hatte der Landrat seine letzten Worte gesprochen und die Fotos waren gemacht, da ertönten die Meldeempfänger der Kiersper Rettungswagenbesatzung und für Schulte und Uppmann ging es zum Einsatz.
Jetzt hat der Rettungswagen in Kierspe einen festen Platz
NRW-Wahl: Das müssen Briefwähler beachten

NRW-Wahl: Das müssen Briefwähler beachten

 In dem Moment, in dem die Wahllokale schließen, ist auch die Briefwahl beendet. „Wer seinen Wahlschein per Briefwahl bis Sonntagabend um 18 Uhr in den Briefkasten des Kiersper Rathauses wirft, hat seine Stimme abgegeben“, sagt Anja Kluth, die für den technischen Ablauf der Landtagswahl bei der Stadt Kierspe zuständig ist.
NRW-Wahl: Das müssen Briefwähler beachten
Drohendes Embargo: Kiersper Öl-Händler gibt Tipps

Drohendes Embargo: Kiersper Öl-Händler gibt Tipps

„Die Zeit der Panikkäufe ist vorbei, doch nachdem es rund um Ostern sehr ruhig war, sind es jetzt vor allem die Vorsichtigen, die nachtanken“, sagt Jens Prüschenk. Und dieses Verhalten empfiehlt er auch seinen Kunden. „Man sollte den Tank immer so halb voll halten, damit man auch mal ein paar Monate überbrücken kann. Vor allem vor Beginn der Heizsaison sollte der Heizöltank keinesfalls leer sein“, sagt er.
Drohendes Embargo: Kiersper Öl-Händler gibt Tipps
Anlaufpunkt für Jugendliche öffnet wieder

Anlaufpunkt für Jugendliche öffnet wieder

 An den Fenstern des Jugendzentrums steht schon, dass sich hier bald wieder etwas tun soll. Und im Gesicht von Maria Tissen ist abzulesen, dass sie sich auf den Neustart freut. Monatelang war das Jugendzentrum in Rönsahl verwaist, nun geht es wieder los.
Anlaufpunkt für Jugendliche öffnet wieder
Online-Landtagswahlkampf - in Kierspe eher müde

Online-Landtagswahlkampf - in Kierspe eher müde

Der Wahlkampf ist voll entbrannt. In den Radios und im Fernsehen laufen Werbespots der Parteien, an den Straßen hängen Plakate und bekannte Politiker und solche, die es noch werden wollen, touren durchs Land. Nur wer auf die Internetseiten der Kiersper Parteien schaut, muss – bei fast allen – schon lange suchen, um zu erfahren, dass in etwas mehr als einer Woche gewählt wird.
Online-Landtagswahlkampf - in Kierspe eher müde
Ukraine-Krieg: Kaminöfen gefragt wie nie

Ukraine-Krieg: Kaminöfen gefragt wie nie

 Als Björn Knape vor vier Monaten den Kehrbezirk von Winfried Wurm übernahm, war vom Krieg in der Ukraine noch keine Rede. Damals ging er, wie die meisten seiner Kollegen noch davon aus, dass die Arbeit der Schornsteinfeger durch moderne Brennwert-Anlagen und Wärmepumpen eher weniger wird. Doch nun deutet sich das Gegenteil an, der Kaminofen erlebt eine Renaissance.
Ukraine-Krieg: Kaminöfen gefragt wie nie
Trotz Erfolgs: Zukunft der Biathlon-Challenge ist offen

Trotz Erfolgs: Zukunft der Biathlon-Challenge ist offen

„Es ist perfekt gelaufen“, Ralf Thebrath, Freizeit- und Naherholungsbeauftragter der Region „Oben an der Volme“ freut sich über den Ablauf der zweiten Biathlon-Challenge im Volme-Freizeitpark.
Trotz Erfolgs: Zukunft der Biathlon-Challenge ist offen
„Volles Haus“ am Felderhof für ukrainische Schüler

„Volles Haus“ am Felderhof für ukrainische Schüler

Manche Schülerin oder mancher Schüler wäre wohl noch gerne eine Runde mehr gelaufen – doch spätestens, wenn der zehnte Stempel auf dem Arm seinen Platz gefunden hatte, war Schluss. Den Schülerinnen und Schülern der Bismarckschule machte es am Montag jedenfalls sichtlich Freude, am Sponsorenlauf teilzunehmen.
„Volles Haus“ am Felderhof für ukrainische Schüler
Nach Traktor-Blockade: Feuerwehr bittet auch Autofahrer um Mithilfe

Nach Traktor-Blockade: Feuerwehr bittet auch Autofahrer um Mithilfe

Dass ein Anwohner die Straße für Feuerwehrfahrzeuge, die zu einem Einsatz fahren, mit einem Traktor blockiert, ist sicher die Ausnahme (siehe Info-Kasten). Doch auch andere Fahrzeuge und das Verhalten ihrer Fahrer können Wehrleute, aber auch Polizei und Rettungsdienst behindern. Wie verhält man sich richtig? Die Meinerzhagener Zeitung hat bei der Feuerwehr Kierspe nachgefragt.
Nach Traktor-Blockade: Feuerwehr bittet auch Autofahrer um Mithilfe
Corona-Rückholaktion stößt an Gesamtschule auf Kritik

Corona-Rückholaktion stößt an Gesamtschule auf Kritik

„Davon höre ich gerade zum ersten Mal.“ Johannes Heintges, Leiter der Kiersper Gesamtschule, ist doch sehr erstaunt, als er im Gespräch mit der Meinerzhagener Zeitung erfährt, dass die Corona-Schnelltests, die sich noch in der Schule befinden, ans Land zurückgegeben werden sollen.
Corona-Rückholaktion stößt an Gesamtschule auf Kritik
Sind Briefwähler bald in der Mehrzahl?

Sind Briefwähler bald in der Mehrzahl?

Werden Wahllokale schon bald ein Ort der Stille und inneren Einkehr werden? Schaut man sich die Zahlen der Briefwähler in Kierspe bei den Wahlen in den vergangenen Jahren an, könnte man diesen Eindruck bekommen. Allein bis jetzt liegen der Stadt Kierspe bereits knapp 2000 Briefwahlanträge vor, die zu einem nicht geringen Teil online gestellt wurden – und das, obwohl die Wahlbenachrichtigungen erst vor etwas mehr als einer Woche versandt wurden.
Sind Briefwähler bald in der Mehrzahl?