Thomas Bender

Thomas Bender

Thomas Bender ist Leiter der Lokalredaktion im Lennetalund berichtet für come-on.de aus dem Märkischen Kreis. Schwerpunkt seiner Arbeit ist die Stadt Altena.

Zuletzt verfasste Artikel:

Gaspreise: So teuer wird‘s in Altena und Nachrodt

Gaspreise: So teuer wird‘s in Altena und Nachrodt

Mehr Geld müssen Bürger in Altena und Nachrodt bald für Gas ausgeben. Die Preise steigen, doch zu sehr unterschiedlichen Zeitpunkten.
Gaspreise: So teuer wird‘s in Altena und Nachrodt
Ratsfraktion fordert mehr Kontrolle über Stadtfinanzen  - aus Ärger über Verwaltung

Ratsfraktion fordert mehr Kontrolle über Stadtfinanzen - aus Ärger über Verwaltung

Die SDA ist genervt vom Gebaren der Stadtverwaltung in Altena. Sie fordert mehr Transparenz und Mitbestimmung, wenn es um Mehrausgaben geht. Stein des Anstoßes ist der Burgaufzug. Die Stadt sagt nicht, wie teuer das Leuchtturm-Projekt war.
Ratsfraktion fordert mehr Kontrolle über Stadtfinanzen - aus Ärger über Verwaltung
Müllwagen steckt fest - Fahrt endet am Brennholzschuppen

Müllwagen steckt fest - Fahrt endet am Brennholzschuppen

Eine berüchtigte Kurve wurde einem Müllfahrzeug von Lobbe am Mittwoch (22. September) zum Verhängnis. Erst reichte der Platz nicht, dann streikte die Maschine - und die Fahrt endete am Brennholzschuppen.
Müllwagen steckt fest - Fahrt endet am Brennholzschuppen
Bürgerservice kehrt bald zurück  zum Markaner

Bürgerservice kehrt bald zurück zum Markaner

Der Bürgerservice im Stadtpavillon in Altena stand unter Wasser. Nun sind die Räume wieder trocken, die Renovierung läuft. Bald kehrt der Bürgerservice zurück zum Markaner.
Bürgerservice kehrt bald zurück zum Markaner
Gleich drei Geldautomaten fallen in Altena weg

Gleich drei Geldautomaten fallen in Altena weg

Zwei Banken verlassen Altena komplett, eine dritte baut nun zumindest einen weiteren Geldautomaten ab. Es wird leer im „Bankenviertel“.
Gleich drei Geldautomaten fallen in Altena weg
Leader meint es gut  mit dem BGA

Leader meint es gut mit dem BGA

Jetzt ist es sozusagen amtlich: Drei Förderhinweisschilder weisen darauf hin, dass das Burggymnasium massiv von der Leader-Förderung profitiert hat. Dazu kamen Schulleiter Hans-Ulrich Holtkemper, die Kunst- und Biologielehrerin Lara Kremer und die Fördervereinsvorsitzende Leonie Lönquist mit der Ideengeberin und Architektin Carolin Ossenberg-Engels sowie die Regionalmanagerinnen Katharina Biermann und Clarissa Zell vor Ort zusammen.
Leader meint es gut mit dem BGA
B 236 bleibt Sorgenkind

B 236 bleibt Sorgenkind

Ein kleines bisschen mehr Normalität herrscht inzwischen auf Altenas Straßen: Die Lüdenscheider Straße darf wieder befahren werden, jedenfalls in Richtung Lüdenscheid. Zwischen der Auffahrt zum Rathaus und der Pott-Jost-Brücke gilt jetzt eine Einbahnstraßenregelung. Der Verkehr kann nur einspurig fließen, weil neben der Selve-Villa Mitarbeiter einer Baufirma noch mit der aufwendigen Sanierung einer Bruchsteinmauer beschäftigt sind.
B 236 bleibt Sorgenkind
Stadtradeln für den Klimaschutz

Stadtradeln für den Klimaschutz

Stadtradeln ist vorbei, am Freitag wurden am Langen Kamp die Sieger geehrt. Altenas Klimaschutzmanagerin Sabrina Grüber nannte dabei Zahlen, die auf den ersten Blick beachtlich sind: 100 Altenaer beteiligten sich an der bundesweiten Aktion und fuhren zwischen dem 18. August und dem 7. September wo immer möglich mit dem Rad statt mit dem Auto. Sie legten insgesamt 20 176 Kilometer zurück und sparten drei Tonnen CO2 ein.
Stadtradeln für den Klimaschutz
Herzlicher  Empfang für Sandra Schnell

Herzlicher Empfang für Sandra Schnell

Es sei ein großer Schritt für die katholische Kirche – das sagte Generalvikar Klaus Pfeffer am Sonntag bei der Amtseinführung von Sandra Schnell und Johannes Broxtermann und meinte natürlich vor allem die Tatsache, dass jetzt eine Frau an der Spritze von St. Mattäus steht. Diese Entscheidung verdeutliche auch die großen Umbrüche, die die Kirche gerade erlebe und die natürlich vielen Menschen auch Sorgen bereiten, wie Pfeffer weiß. Sie seien auch mit Auseinandersetzungen verbunden – „aber das ist ganz normal“.
Herzlicher Empfang für Sandra Schnell
Abgesoffen: Dieser Blitzer im MK macht erstmal keine teuren Fotos mehr

Abgesoffen: Dieser Blitzer im MK macht erstmal keine teuren Fotos mehr

Auch ein Blitzer ist beim Hochwasser Mitte Juli im MK abgesoffen. Die Säule an der viel befahrenen Bundesstraße musste abgebaut werden. Teure Fotos macht sie erstmal nicht mehr.
Abgesoffen: Dieser Blitzer im MK macht erstmal keine teuren Fotos mehr