Thomas Bender

Thomas Bender

Thomas Bender ist Leiter der Lokalredaktion im Lennetalund berichtet für come-on.de aus dem Märkischen Kreis. Schwerpunkt seiner Arbeit ist die Stadt Altena.

Zuletzt verfasste Artikel:

Danke für das frische Obst

Danke für das frische Obst

Danke für das frische Obst zum Naschen.
Danke für das frische Obst
Wunschbaumaktion in Altena: So viele Wünsche wie nie zuvor

Wunschbaumaktion in Altena: So viele Wünsche wie nie zuvor

Genau 257 Wunschzettel hingen am Ende am „Wunschbaum“ im Foyer des Rathauses in Altena – „doppelt so viele wie in den Vorjahren“, berichtet Dany Becker, die diese Aktion der Stadtverwaltung organisiert.
Wunschbaumaktion in Altena: So viele Wünsche wie nie zuvor
Ruine der Berg-Stiftung an der Kirchstraße: Abriss im Jahr 2023

Ruine der Berg-Stiftung an der Kirchstraße: Abriss im Jahr 2023

[UPDATE] Die Bauruine der Fritz-Berg-Stiftung hat einen neuen Eigentümer: Die Prange-Gruppe aus Plettenberg hat den Komplex übernommen und will ihn möglichst bis zum Sommer 2023 abreißen lassen.
Ruine der Berg-Stiftung an der Kirchstraße: Abriss im Jahr 2023
An der Parkpalette in Altena brennt nur Gerümpel

An der Parkpalette in Altena brennt nur Gerümpel

Feuerwehreinsatz in eisiger Kälte: Passanten fiel am späten Freitagnachmittag eine erhebliche Rauchentwicklung im Bereich der Parkpalette an der Bachstraße in Altena auf. Sie alarmierten die Feuerwehr und unternahmen mit Feuerlöschern von Nachbarn erste Löschangriffe.
An der Parkpalette in Altena brennt nur Gerümpel
Unbekannter wirft Flasche mit übel riechender Substanz vor das Jobcenter Altena

Unbekannter wirft Flasche mit übel riechender Substanz vor das Jobcenter Altena

Am Freitagmorgen kam es zu einem Polizeieinsatz am Jobcenter in Altena. Vor dem Eingang wurde eine Flasche mit einer unbekannten Substanz auf die Straße geworfen. Die Einrichtung bleibt am Freitag geschlossen.
Unbekannter wirft Flasche mit übel riechender Substanz vor das Jobcenter Altena
Altenaer müssen 2023 mehr zahlen: Gebühren steigen deutlich

Altenaer müssen 2023 mehr zahlen: Gebühren steigen deutlich

2023 wird ein teures Jahr – auch deshalb, weil der Rat in Altena in seiner letzten Sitzung zwei kommunale Gebühren angehoben hat.
Altenaer müssen 2023 mehr zahlen: Gebühren steigen deutlich
Gut 14 Mio. Euro: Stadt Altena investiert 2023 eine Rekordsumme

Gut 14 Mio. Euro: Stadt Altena investiert 2023 eine Rekordsumme

Zwei wichtige kommunalpolitische Themen nahmen am Wochenanfang bei der Haushaltsrede von Bürgermeister Uwe Kober (CDU) vor dem Stadtrat zentralen Raum ein: Der Wiederaufbau nach dem Hochwasser und die Umsetzung des Brandschutzbedarfsplans.
Gut 14 Mio. Euro: Stadt Altena investiert 2023 eine Rekordsumme
Glasfaseranschluss: Telekom-Konkurrent will in Altena aktiv werden

Glasfaseranschluss: Telekom-Konkurrent will in Altena aktiv werden

Glasfaser in Altena kommt – aber nicht überall, jedenfalls nicht von der Telekom. Der Platzhirsch in Sachen Kabelnetze verlegt zwar in Dahle, Evingsen und anderen Teilen des Stadtgebietes Glasfaserkabel, spart dabei aber jene Gebiete aus, in denen es alternative Netze gibt
Glasfaseranschluss: Telekom-Konkurrent will in Altena aktiv werden
Parkgebühren per App zahlen: In Altena ab sofort möglich

Parkgebühren per App zahlen: In Altena ab sofort möglich

Ist schon wieder das gesamte Kleingeld in das Sparschwein für die Enkel gewandert? Ab sofort ist das in Altena kein Problem mehr, jedenfalls nicht, wenn es ums Parken geht.
Parkgebühren per App zahlen: In Altena ab sofort möglich
Aussortierte Medien werden verkauft

Aussortierte Medien werden verkauft

Für den Sport engagiert sich der langjährige VDM-Betriebsrat Ralf Springob schon lange. Jetzt ist er im Ruhestand und hat Luft für eine weitere ehrenamtliche Beschäftigung. Er macht mit im Förderverein der Stadtbücherei
Aussortierte Medien werden verkauft
Ein Solarkraftwerk für den Balkon

Ein Solarkraftwerk für den Balkon

Einen Einstieg in die persönliche Energiewende bietet der regionale Energiedienstleister Mark-E jetzt Kunden mit einem neuen Angebot: Der steckerfertigen Photovoltaikanlage „Mark-E Easy Solar Kit“. Diese auch als „Balkonkraftwerk“ bezeichneten Mini-Solaranlagen bestehen in der Regel aus ein oder zwei Photovoltaik (PV)-Modulen.
Ein Solarkraftwerk für den Balkon
Altenas Bürgermeister  Uwe Kober zeigt auf dem Wochenmarkt Gesprächsbereitschaft

Altenas Bürgermeister Uwe Kober zeigt auf dem Wochenmarkt Gesprächsbereitschaft

Zwei Stunden auf dem Wochenmarkt, und das bei Temperaturen knapp über Null, Nieselregen und ohne Dach über den Kopf – so ein Bürgermeister hat’s nicht immer leicht. Uwe Kober trotzte aber auch an diesem Markttag dem schlechten Wetter, um am „i-Punkt Rathaus“ für Gespräche mit den Bürgern zur Verfügung zu stellen. Einmal im Monat tut er das. Die Resonanz sei gut, berichtet er.
Altenas Bürgermeister Uwe Kober zeigt auf dem Wochenmarkt Gesprächsbereitschaft
Ohne die grüne Mütze geht es nicht

Ohne die grüne Mütze geht es nicht

Keine 200 Tage mehr bis zum Schützenfest der Friedrich-Wilhelms-Gesellschaft (FWG), bei dem es bekanntlich nicht ohne Mütze geht. Ohne sie darf weder marschiert noch geschossen werden. Und um Ostern herum beginnt bereits die Kränzebinderzeit – auch da ist Mütze bei den Männern Pflicht.
Ohne die grüne Mütze geht es nicht
Bettina Lugk berichtet über ihre  Arbeit in Berlin

Bettina Lugk berichtet über ihre Arbeit in Berlin

Bettina Lugk berichtet über ihre Arbeit in Berlin
Wichtige personelle Weichenstellung für die neue Trinitatis-Gemeinde

Wichtige personelle Weichenstellung für die neue Trinitatis-Gemeinde

Nur noch ein paar Tage: Zum Jahreswechsel schließen sich die evangelischen Kirchengemeinden Altena, Nachrodt und Wiblingwerde zur evangelischen Trinitatis-Kirchengemeinde Mark zusammen. Dafür wurden jetzt wichtige personelle Weichen gestellt.
Wichtige personelle Weichenstellung für die neue Trinitatis-Gemeinde
Wiedereröffnung im Jahr  2025 wäre „supertoll“

Wiedereröffnung im Jahr 2025 wäre „supertoll“

Nächstes Jahr wird das nichts mit dem Dahler Frei- und Hallenbad und 2024 auch nicht. „Ob wir 2025 fertig werden, kann ich noch nicht sagen. Das wäre aber supertoll“, sagte Katrin Brenner in der jüngsten Sitzung des Betriebsausschusses.
Wiedereröffnung im Jahr 2025 wäre „supertoll“