Volker Heyn

Volker Heyn

Volker Heyn ist als Reporter mit Block und Kamera für come-on.de in Altena unterwegs. Mit dem Schreiben und Fotografieren hat der gebürtige Altenaer schon als 16-Jähriger angefangen.

Heute interessieren ihn besonders die Lebensgeschichten der Menschen in seiner Heimatregion, dem Lennetal.

Als ehemaliger Ausdauersportler geht er mit offenen Augen am liebsten zu Fuß durch die weite Welt, alpine Abenteuer nicht ausgeschlossen.

Zuletzt verfasste Artikel:

Enorme Personalnot im Rathaus

Enorme Personalnot im Rathaus

Obwohl der Rat 4,5 neue Vollzeitstellen mit einem Volumen von 250 000 Euro in den Haushalt eingestellt hat, mangelt es im Rathaus an Personal an allen Ecken und Enden. Eine besonders problematische Baustelle will Personalleiterin Tanja Jäker komplett loswerden: Der Regiebetrieb der Rettungswache wird wieder an der Märkischen Kreis zurückgegeben. Landrat Marco Voge (CDU) ist über das Vorhaben informiert.
Enorme Personalnot im Rathaus
Verboten zu Fuß übers Gleis: Stadt Altena sucht Lösung

Verboten zu Fuß übers Gleis: Stadt Altena sucht Lösung

Ein schneller, unsicherer Blick Richtung Bahnsteig, dann nochmal nach rechts und links und flott über Schotter und Schienen auf die sichere Seite. Jeden Tag ist zu beobachten, wie Menschen allen Alters und Geschlechts illegal die Abkürzung zwischen Markaner und Bahnhof nehmen. Das darf nicht so weitergehen, meinen Politiker und Verwaltung. Die CDU hatte dazu am Montag während des Hauptausschusses einen Antrag gestellt, der von allen mitgetragen wurde.
Verboten zu Fuß übers Gleis: Stadt Altena sucht Lösung
Nach fast drei Jahren: Keine Corona-Verordnungen mehr für Schulen

Nach fast drei Jahren: Keine Corona-Verordnungen mehr für Schulen

Mit dem 1. Februar gibt es keinerlei Corona-Verordnungen mehr für die Schulen. Fast drei Jahre lang hat der Umgang mit dem Coronavirus Eltern und Kinder vor riesige Probleme gestellt.
Nach fast drei Jahren: Keine Corona-Verordnungen mehr für Schulen
Kletterwelt will wieder nach oben

Kletterwelt will wieder nach oben

In diesem ersten Winter ohne Einschränkungen durch die lähmende Corona-Zeit versucht das Team der Kletterwelt Sauerland auf Rosmart, wieder in eine Art Normalbetrieb hineinzukommen. Vieles ist weggebrochen in den Monaten mit Impfnachweisen und Maskenpflicht, mit kompletten Schließungen und ständiger Ungewissheit, ob nicht wieder neue Vorschriften den Freizeitsport in weitere Schwierigkeiten bringen. Nach diesen vor allem wirtschaftlich schweren Zeiten will die Kletterwelt mit Geschäftsführer René Brehm wieder nach oben.
Kletterwelt will wieder nach oben
Verboten: 80-Tonner fährt trotzdem über kaputte Brücken

Verboten: 80-Tonner fährt trotzdem über kaputte Brücken

Unerlaubt fährt ein einzelner 80-Tonner über die B 236 und sorgt damit für irreparable Brückenschäden auf der Strecke im MK. Wie es nun weitergeht.
Verboten: 80-Tonner fährt trotzdem über kaputte Brücken
Schwarzenstein: Hoffnungs-Paket für Ruinen-Welt

Schwarzenstein: Hoffnungs-Paket für Ruinen-Welt

Klaus-Dieter Büttner hat schon eine Menge an hoffnungslos anmutenden Schrottimmobilien, kaputten Häusern und zerfallenden Industriearealen gesehen. Von daher ist sein – erstmal nur ganz oberflächliches – Erstaunen über die architektonische Schönheit mancher Teile des Schwarzenstein-Gebäuderiegels an der Lenne nicht nur Zweckoptimismus.
Schwarzenstein: Hoffnungs-Paket für Ruinen-Welt
Industriebrache Schwarzenstein: Einblicke in einen „Lost-Place“

Industriebrache Schwarzenstein: Einblicke in einen „Lost-Place“

Verlassene Hallen, tropfende Katakomben, verrottendes Material: In der Industriebrache Schwarzenstein scheint die Zeit stehen geblieben zu sein. Ein Rundgang durch den „Lost-Place“.
Industriebrache Schwarzenstein: Einblicke in einen „Lost-Place“
B 236-Brücke: Öffentliche Sitzung im Februar

B 236-Brücke: Öffentliche Sitzung im Februar

Nach der nicht-öffentlichen Information der Ratsmitglieder über den Stand der Dinge der für Lastwagen gesperrten B 236-Brücke hat die Stadt Altena jetzt zu einer öffentlichen Besprechung eingeladen.
B 236-Brücke: Öffentliche Sitzung im Februar
Grüne wollen Geld für Rad-Gutachten

Grüne wollen Geld für Rad-Gutachten

Die Fraktion der Grünen hat in den Beratungen des Stadtentwicklungsausschusses zum Haushalt beantragt, 40 000 Euro für ein Gutachten zum Radnahverkehr einzustellen. CDU und SPD blieben skeptisch, bis zur Ratssitzung am 6. Februar soll sich die Verwaltung eine Meinung bilden.
Grüne wollen Geld für Rad-Gutachten
Auch nach der Sperrung: Lkw befahren B236-Brücke in Altena illegal

Auch nach der Sperrung: Lkw befahren B236-Brücke in Altena illegal

Polizeisprecher Dilling bestätigte auf Nachfrage, dass die B 236-Brücke an der Bahnhofstraße in Altena trotz der Sperrung weiterhin von Lkw befahren werde.
Auch nach der Sperrung: Lkw befahren B236-Brücke in Altena illegal
Experten sind sich einig: Lkw-Verkehr hat Brücke zerstört

Experten sind sich einig: Lkw-Verkehr hat Brücke zerstört

Keine Antworten zur Sperrung der B 236-Brücke auf der Bahnhofstraße für Fahrzeuge über 3,5 Tonnen schuldig blieben die beiden Vertreter von Straßen.NRW am Dienstagabend während der Sondersitzung des Altenaer Rates.
Experten sind sich einig: Lkw-Verkehr hat Brücke zerstört
Spaß statt Scham beim Skifahren in Südtirol

Spaß statt Scham beim Skifahren in Südtirol

Zwei ganze Jahrgangsstufen und mehr als ein Dutzend Lehrkräfte sind unversehrt von der normalerweise jährlichen Skifahrt des Burggymnasiums nach Jochgrimm in Südtirol zurück. Wegen der Corona-Pause waren vor gut zwei Wochen insgesamt 166 Jungen und Mädchen mit 15 Lehrkräften nach Italien gefahren, so viele wie noch nie. Aus Kosten- und Energiespargründen war die Fahrt bereits von acht auf sechs Tage reduziert worden. Schulleitung, Lehrkräfte und Schüler sprechen trotz ganz vereinzelter Eltern-Kritik von einem Erfolg in jeder Hinsicht.
Spaß statt Scham beim Skifahren in Südtirol
Sieben Ideen für Brückenbehelf in Altena

Sieben Ideen für Brückenbehelf in Altena

Einen hektischen Beginn nahm die Sondersitzung des Altenaer Rates Dienstagabend in der Burg Holtzbrinck – zumindest für Bürgermeister Uwe Kober (CDU) und die Medienvertreter. Die Sitzung mit Verantwortlichen von Straßen.NRW und SIHK sowie dem Lobbyverband der Speditionsbetriebe, die über die Sperrung der B236-Brücke für Lastwagen aufklären sollte, wurde anschließend in einem Pressegespräch dargestellt.
Sieben Ideen für Brückenbehelf in Altena
Bierbach-Brache ruht weiterhin: Das ist der Grund

Bierbach-Brache ruht weiterhin: Das ist der Grund

200 000 Euro für die weitere Sanierung der Bierbach-Brachfläche an der Werdohler Straße in Altena sind im städtischen Haushalt für dieses Jahr vorgesehen – was die Frage im Ausschuss für Stadtplanung aufwarf, wann es denn dort wohl weitergehe.
Bierbach-Brache ruht weiterhin: Das ist der Grund
Sondersitzung zur Sperrung der B236-Brücke: Öffentlichkeit bleibt außen vor

Sondersitzung zur Sperrung der B236-Brücke: Öffentlichkeit bleibt außen vor

Entgegen erster Überlegungen von Bürgermeister Uwe Kober (CDU) wird die Informationssitzung zur für den Lastverkehr gesperrten Brücke auf der Bahnhofstraße ohne Publikum stattfinden.
Sondersitzung zur Sperrung der B236-Brücke: Öffentlichkeit bleibt außen vor
Nach Zwangsversteigerung: So geht es mit Traditionsfirma weiter

Nach Zwangsversteigerung: So geht es mit Traditionsfirma weiter

Zwei Investoren haben eine Traditionsfirma in Altena ersteigert. Die ersten Dinge haben sie auf dem rieseigen Areal schon angestoßen.
Nach Zwangsversteigerung: So geht es mit Traditionsfirma weiter
Zurück zur grünen Wiese: Kraftwerk Elverlingsen wird ausgeschlachtet 

Zurück zur grünen Wiese: Kraftwerk Elverlingsen wird ausgeschlachtet 

Investor Christoph Sattler hat nach dem Kauf des ehemaligen Kohlekraftwerks Elverlingsen von der Mark-E nicht lange gefackelt: Mit zwanzig Mitarbeitern und seinem Bauleiter Holger Winkelmann hat er bereits das ehemalige Gebäude der Kegelbahn bezogen und mit dem Ausschlachten der Anlagen begonnen.
Zurück zur grünen Wiese: Kraftwerk Elverlingsen wird ausgeschlachtet 
Marode B236-Brücke: Bürgermeister drängt auf raschen Ersatzbau

Marode B236-Brücke: Bürgermeister drängt auf raschen Ersatzbau

Die plötzliche Sperrung für Lkw der B 236-Brücke an der Bahnhofstraße über die Bahnstrecke hat in Altena eine Art Erdbeben ausgelöst. Fassungslosigkeit, Hilflosigkeit und Wut breiten sich rasend schnell aus.
Marode B236-Brücke: Bürgermeister drängt auf raschen Ersatzbau
Burggymnasium: Auszeichnung als „Europaschule“ bis 2027

Burggymnasium: Auszeichnung als „Europaschule“ bis 2027

Sichtlich stolz sind die Verantwortlichen beim Burggymnasium Altena, zum dritten Mal in Folge den Status als „Europaschule“ im Namen führen zu dürfen.
Burggymnasium: Auszeichnung als „Europaschule“ bis 2027
Lenne-Intercity wird langsam pünktlicher

Lenne-Intercity wird langsam pünktlicher

Jahre der Planung hatte es gebraucht, um den Intercity 34 zwischen Norddeich und Frankfurt mit Anbindungen nach Dortmund und Münster einzusetzen. Seit etwas mehr als einem Jahr fährt der Intercity auch durchs Lennetal, wo er im Zwei-Stunden-Rhythmus die Regionalbahn ersetzt.
Lenne-Intercity wird langsam pünktlicher
Lenne-Hochwasser in Altena: Lage aktuell ruhig, aber weiter Beeinträchtigungen

Lenne-Hochwasser in Altena: Lage aktuell ruhig, aber weiter Beeinträchtigungen

Nachdem die Altenaer Feuerwehr nach den heftigen Regenfällen am Donnerstag zu mehreren Einsatzstellen ausrücken musste, ist die Hochwasser-Lage am Wochenende ruhig. Beeinträchtigungen gibt es jedoch weiterhin.
Lenne-Hochwasser in Altena: Lage aktuell ruhig, aber weiter Beeinträchtigungen
Umzug nach dem Hochwasser: Duschking eröffnet in Dresel

Umzug nach dem Hochwasser: Duschking eröffnet in Dresel

Das seit der Flut im Juli 2021 im Gewerbegebiet Dresel ansässige Unternehmen Duschking ist weitgehend wieder auf die Beine gekommen. Geschäftsführer Tobias Murza blickt hoffnungsvoll in die Zukunft und hat rund 200.000 Euro in eine brandneue Bad-Ausstellung am Werdohler Firmensitz investiert.
Umzug nach dem Hochwasser: Duschking eröffnet in Dresel
Duschking: Auferstanden aus Ruinen

Duschking: Auferstanden aus Ruinen

Bei der Flutkatastrophe im Sommer 2021 wurde das Gebäude des Unternehmens Duschking in Altena komplett zerstört, nun blickt Geschäftsführer Tobias Murza wieder hoffnungsvoll in die Zukunft: Am 13. Januar wird eine neue Bad-Ausstellung im Gewerbegebiet Dresel eröffnet.
Duschking: Auferstanden aus Ruinen
Blut ist lebensnotwendige Mangelware

Blut ist lebensnotwendige Mangelware

94 Blutspenden am ersten Tag, knapp 70 am zweiten – so richtig zufrieden sind sie beim DRK nicht mit der Resonanz auf den ersten Blutspendetermin des Jahres im Altenaer Thomas-Morus-Haus.
Blut ist lebensnotwendige Mangelware
Wohngeld: Vor April gibt es nichts

Wohngeld: Vor April gibt es nichts

Das Wohngeld-Plus-Gesetz des Bundes verspricht - angesichts gestiegener Energiepreise - mehr Menschen als zuvor Zuschüsse zur Miete. Zwar können die Anträge dafür ab sofort gestellt werden, doch die Bearbeitung wird noch dauern.
Wohngeld: Vor April gibt es nichts
Dreiecks-Bau im Drei-Städte-Eck auf Rosmart

Dreiecks-Bau im Drei-Städte-Eck auf Rosmart

Auf einem winzigen Rand-Grundstück im Gewerbegebiet Rosmart entsteht eine architektonische Perle: Der Neubau der WKT-Architekten Simone Kutzner aus Plettenberg und Marc Teichert aus Werdohl. Im Drei-Städte-Eck von Altena, Lüdenscheid und Werdohl bauen sie für sich selbst ein innen und außen dreieckiges Gebäude. Mit ihrem Architekturbüro sind sie vor einigen Monaten vom Hasley in Lüdenscheid an die Richard-Schirrmann-Straße 3 in Altena umgezogen.
Dreiecks-Bau im Drei-Städte-Eck auf Rosmart
36-Jähriger vor den Augen von Frau und Kind verprügelt

36-Jähriger vor den Augen von Frau und Kind verprügelt

Drei Männer haben nach Angaben der Polizei am Dienstagabend einen 36-jährigen Mann auf seinem E-Bike schwer verprügelt und seine 29-jährige Ehefrau mit einem Elektroschocker bedroht.
36-Jähriger vor den Augen von Frau und Kind verprügelt
Große Lüling-Spende für die Tafel

Große Lüling-Spende für die Tafel

Eine erstaunlich hohe Summe ist jetzt der Altenaer Tafel-Ausgabe zugekommen: Lüling-Geschäftsführer Fabian Schmidt übergab genau 11 879 Euro und 56 Cent an Anette Wesemann, die bei der Stadt Altena die Tafel-Ausgabe im Stellwerk koordiniert.
Große Lüling-Spende für die Tafel
Zwei Personen bei Autounfall eingeklemmt: 23-Jähriger erleidet Kopfverletzungen

Zwei Personen bei Autounfall eingeklemmt: 23-Jähriger erleidet Kopfverletzungen

Bei einem schweren Unfall auf der B229 bei Balve wurden zwei Personen in ihrem Auto eingeklemmt und mussten herausgeschnitten werden.
Zwei Personen bei Autounfall eingeklemmt: 23-Jähriger erleidet Kopfverletzungen
Kraftwerk Elverlingsen: Käufer bislang glücklos

Kraftwerk Elverlingsen: Käufer bislang glücklos

Christoph Sattler, der das ehemalige Kohlekraftwerk der Mark-E samt Gelände in Elverlingsen erworben hat, steckt an zwei anderen früheren Kraftwerksstandorten in Schwierigkeiten. Der Industrieverwerter aus Senden-Bösensell hatte teils mit Partnern das stillgelegte Heizkraftwerk Wuppertal-Elberfeld und das ebenfalls außer Betrieb gestellte Kohlekraftwerk Veltheim in Porta Westfalica gekauft.
Kraftwerk Elverlingsen: Käufer bislang glücklos
Beschimpft, beleidigt, bedroht: Ordnungshüter berichten von zunehmender Respektlosigkeit

Beschimpft, beleidigt, bedroht: Ordnungshüter berichten von zunehmender Respektlosigkeit

Ein großes Jammern und Wehklagen über die schlimmen Verhältnisse sollten sie auf keinen Fall darstellen, die beiden Berichte von Ordnungsamtsleiterin Andrea Mentzel und Polizei-Wachleiter Volker Bootz vor dem Werdohler Ausschuss für Feuerwehrangelegenheiten und öffentliche Sicherheit und Ordnung. Beide hatten nüchtern und sachlich die Arbeit und Aufgaben ihrer Behörden beschrieben.
Beschimpft, beleidigt, bedroht: Ordnungshüter berichten von zunehmender Respektlosigkeit
„Stress machen“: Feuerwehr-Container noch immer nicht bezugsfertig

„Stress machen“: Feuerwehr-Container noch immer nicht bezugsfertig

Die Löschgruppe Stadtmitte mit ihrem Gerätehaus an der Neustadtstraße braucht dringend größere Garagen zur Unterbringung von neuen Fahrzeugen. Der erste Plan, auf dem Parkplatz des Gewerbehofes gegenüber eine Halle zu bauen, ist bekanntlich geplatzt. Die Stadt hatte Angebote eingeholt und war nicht bereit, die geforderten Preise für eine Übergangslösung zu zahlen. Jetzt ist die Verwaltung in Zusammenarbeit mit der städtischen Architektin Caroline Ossenberg-Engels auf eine neue Idee gekommen: Eine Fahrzeughalle und ein Carport sollen direkt angebaut werden. Auch ein nahe gelegenes Gebäude könne genutzt werden.
„Stress machen“: Feuerwehr-Container noch immer nicht bezugsfertig
Bahn: Stündlich nach Dortmund

Bahn: Stündlich nach Dortmund

Lennetal – Der zum Fahrplanwechsel der Deutschen Bahn ab 11. Dezember eingesetzte neue Regionalexpress (RE) 34 ist als eine Entlastung für die bei Lüdenscheid langfristig gesperrte Autobahn A45 konzipier
Bahn: Stündlich nach Dortmund