Jutta Rudewig

Jutta Rudewig

Jutta Rudewig ist Redakteurin der Lokalredaktion Lüdenscheid und berichtet für come-on.de aus dem Märkischen Kreis. Schwerpunkt ihrer Arbeit ist die Stadt Lüdenscheid.

Zuletzt verfasste Artikel:

Ein Ritter und ein Roboter laden in den MK ein

Ein Ritter und ein Roboter laden in den MK ein

Am Montag beginnen die Sommerferien. Zeit also für all diejenigen, die nicht verreisen, mit Ritter Otto und der Roboterdame Lüdia auf einen Streifzug durch den Märkischen Kreis zu gehen.
Ein Ritter und ein Roboter laden in den MK ein
Kommentare zu einer Spur der Verwüstung im MK

Kommentare zu einer Spur der Verwüstung im MK

Mitmachen, mitreden und entdecken sind die drei Säulen, auf denen die „Party-Cipation“ im Kulturhaus fußt. Unter der Pandemie hat das Mitmachen gelitten, in der kommenden Spielzeit soll die Beteiligung wieder aufleben – mit Goethes „Faust“.
Kommentare zu einer Spur der Verwüstung im MK
Tollkühne Fahrer und Boliden im Eigenbau im MK gesucht

Tollkühne Fahrer und Boliden im Eigenbau im MK gesucht

Boliden im Eigenbau, Fachsimpeln in der Boxengasse, waghalsige Bremsmanöver am Ende der Friedhofstraße: Da rollt etwas auf Lüdenscheid zu.
Tollkühne Fahrer und Boliden im Eigenbau im MK gesucht
Spezialtransport liefert tonnenschwere Kunst in den MK

Spezialtransport liefert tonnenschwere Kunst in den MK

Das Gras ist frisch gemäht, die Wege sauber und befestigt – einem entspannten Rundgang durch den Skulpturengarten der städtischen Galerie spricht nichts entgegen. Am frühen Samstagabend ab 18 Uhr ist das mit einem ganz besonderen Sahnehäubchen möglich: Die Kunststiftung Lüdenscheid konnte durch eine großzügige Zuwendung der Sammlung Otterstedde aus Frankfurt am Main drei monumentale, für den freien Raum bestimmte Skulpturen von Ansgar Nierhoff und Nikolaus Gerhart erwerben und der Städtischen Galerie Lüdenscheid für die Öffentlichkeit übergeben. Damit wächst der kulturträchtige Park um weitere sehenswerte Exponate.
Spezialtransport liefert tonnenschwere Kunst in den MK
Vier Personen für eine stabile Brücke im MK

Vier Personen für eine stabile Brücke im MK

Nach der Spielzeit ist vor der nächsten: Im Kulturhaus endet am Wochenende die laufende Spielzeit. Dann geht's erst einmal in die Ferien. In der letzten Wochen und Monaten ist bereits eifrig an der kommenden Spielzeit gefeilt worden. Die Programmhefte sind gedruckt und verschickt. Und auch die nächste Spielzeit sei noch immer mal wieder von Nachholveranstaltungen aus den Pandemie-Jahren geprägt, sagt Produktionsassistentin Laura Wieczorek.
Vier Personen für eine stabile Brücke im MK
Aufholjagd für eine ganze Branche im MK

Aufholjagd für eine ganze Branche im MK

„Wie gewinnen wir unser Publikum zurück, welche neuen Formate und Strukturen sind notwendig? Und vor allem: Wie erreichen wir das junge Publikum? Ganzen Jahrgängen wurde der Erstkontakt mit kulturellen Erlebnissen verwehrt. Wie können wir das aufholen?“
Aufholjagd für eine ganze Branche im MK
Lampenfieber stellt neue CD im MK vor

Lampenfieber stellt neue CD im MK vor

Lampenfieber zum Abschluss: Am Samstagabend ab 19.30 Uhr stellt die integrative Rockband Lampenfieber ihre neue CD im Zirkuszelt an der Bodelschwinghstraße vor - Schlussakkord für die Kulturwoche „Augenschmaus und Ohrenweide“.
Lampenfieber stellt neue CD im MK vor
Bernie-Bärchen kommt wieder in den MK

Bernie-Bärchen kommt wieder in den MK

Angelehnt an seinen aktuellen Programmtitel, „Hurra, ab Montag ist wieder Wochenende“, können sich die Lüdenscheider am Sonntag 16. Oktober, ab 18 Uhr auf Bernd Stelter im Kulturhaus freuen.
Bernie-Bärchen kommt wieder in den MK
Booster-Konzert lockt Tausende auf die Hohe Steinert

Booster-Konzert lockt Tausende auf die Hohe Steinert

Selbst als die Sonne langsam unterging, strömten die Lüdenscheider nach wie vor auf den Festplatz an der Hohen Steinert. Mit gutem Grund: Die Coverband Booster war zurück in Lüdenscheid. Und Frontmann René Pütz stellte als erstes die Frage: „Wo seid Ihr eigentlich die ganze Zeit gewesen?“
Booster-Konzert lockt Tausende auf die Hohe Steinert
Mahlers „Auferstehungssinfonie“ im MK

Mahlers „Auferstehungssinfonie“ im MK

Alle zwei Jahre lädt die Philharmonie Südwestfalen Laien aus der Region ein, zusammen mit ihr Werke der Musikliteratur zu musizieren. Laien-Instrumentalisten verdoppeln Seite an Seite mit den Profis der Philharmonie das Orchester und ein Chor mit mehr als 100 Sängern bildet sich extra zu diesem Projekt.
Mahlers „Auferstehungssinfonie“ im MK
Autorin aus dem MK in der Welt des Steampunks

Autorin aus dem MK in der Welt des Steampunks

„Ich mag den Steampunk schon seit vielen Jahren. Das war schon an der Uni so“, sagt Alexandra Haber, wenn man sie fragt, warum der neue Roman der Lüdenscheider Schriftstellerin „Das Gesetz des Himmelsstürmers“ dieses Genre bedient. Auf 316 Seiten erzählt die Lüdenscheiderin die abenteuerliche Geschichte der jungen Piratenprinzessin Elgin.
Autorin aus dem MK in der Welt des Steampunks
Die Leiche in Lissys Bett

Die Leiche in Lissys Bett

„Ich bin einfach sprachlos, wie sich mein Traum, Schriftsteller zu werden, in meinem zweiten Berufsleben so irre verwirklicht.“ Der Lüdenscheider Autor Peter Becker hat seinen Platz in der Schriftsteller-Landschaft gefunden. Sein drittes Buch erscheint noch in diesem Monat, „pünktlich zur Urlaubszeit“, wie er sagt, „und vielleicht besonders für Bornholm-Reisende interessant“.
Die Leiche in Lissys Bett
Alle wollen zu Booster: Schon 1000 Karten sind weg

Alle wollen zu Booster: Schon 1000 Karten sind weg

Flatterband statt Bauzaun und Gittern – die Atmosphäre soll gemütlich werden: Am Vorabend des Fronleichnamstag tritt die Rheinländer Coverband Booster auf dem Festplatz an der Hohen Steinert auf. Der Vorverkauf läuft blendend – tausend Tickets sind bereits an Mann und Frau gebracht.
Alle wollen zu Booster: Schon 1000 Karten sind weg
Odysseus segelt durch Kulturhaus

Odysseus segelt durch Kulturhaus

Sie sind beliebt, die Umsetzung ihrer Inszenierungen haben Charme, und es gibt jede Menge zu lachen: Die Neue Volksbühne Köln kommt wieder nach Lüdenscheid. Im Gepäck: Griechische Helden.
Odysseus segelt durch Kulturhaus
Phänomenta im Höhenflug: Der „Birdly“ ist zurück

Phänomenta im Höhenflug: Der „Birdly“ ist zurück

Die Phänomenta kann ab sofort mit einer weiteren Errungenschaft aufwarten: Der „Birdly“ ist zurück an den Phänomentaweg „geflogen“.
Phänomenta im Höhenflug: Der „Birdly“ ist zurück
Keine Biergarten-Comedy: Matze Knop kommt nicht

Keine Biergarten-Comedy: Matze Knop kommt nicht

Comedy at the Beach - nicht nur die Veranstalter haben sich auf die Eröffnung am Mittwochabend gefreut. Aber: Das Wetter macht einen Strich durch die Rechnung. Zu kalt und zu nass für „Lachen, Bier & Fußball“.
Keine Biergarten-Comedy: Matze Knop kommt nicht
Göttinnen und Helden im MK: Samba mitten in der Stadt

Göttinnen und Helden im MK: Samba mitten in der Stadt

Die eigentliche Kulturwoche „Augenschmaus und Ohrenweide“ der Integrativen Kulturwerkstatt Alte Schule wirft ihre nicht mehr ganz so langen Schatten voraus: Am Pfingstsamstag, 4. Juni, wird der traditionelle „Weckruf“ durch die Innenstadt schallen – diesmal mit der Formation „Samba und Soul“.
Göttinnen und Helden im MK: Samba mitten in der Stadt
Pizza, Pasta, Pop: Italienische Nacht im MK

Pizza, Pasta, Pop: Italienische Nacht im MK

Zum ersten Mal unter der Regie von Dominik und Nicolas Leitgeb (Sound of Centuries) und zum ersten Mal an zwei Tagen: Die „Italienische Nacht“ wirft ihre langen Schatten voraus.
Pizza, Pasta, Pop: Italienische Nacht im MK
Große Resonanz: Ausstellung im MK wird verlängert

Große Resonanz: Ausstellung im MK wird verlängert

Geplant war ursprünglich, dass Anfang nächster Woche die Vitrinen abgebaut und die Exponate an ihren Ursprungsort zurück gebracht werden. Aber die Ausstellung „Führer, wir gehören Dir“ über die Jugend im Märkischen Kreis zur Zeit des Nationalsozialismus hat sich zu einem Publikumsmagneten entwickelt.
Große Resonanz: Ausstellung im MK wird verlängert
„Gute Frage“: TV-Komiker kommen in den MK

„Gute Frage“: TV-Komiker kommen in den MK

Wigald Boning und Bernhard Hoëcker geben am Samstag, 28. Mai, im Kulturhaus Antworten - und warten dabei auf kluge Fragen der Zuschauer. Es gibt noch Karten.
„Gute Frage“: TV-Komiker kommen in den MK
232 Musiker auf einer Bühne im MK

232 Musiker auf einer Bühne im MK

130 Musiker, 100 Sänger und zwei Solisten – im Kulturhaus weiß man sehr wohl darum, dass eine solche Anzahl an Akteuren auf der großen Theaterbühne in einer Zeit, in der noch viele Besucher die Begegnung mit anderen scheuen, ein ambitioniertes Unterfangen wird: Am 18. Juni beginnt um 19.30 Uhr im Kulturhaus die Gala der Volksbanken in Südwestfalen. Die Musikwerkstatt der Philharmonie Südwestfalen spielt Mahlers „Auferstehungssinfonie“.
232 Musiker auf einer Bühne im MK
Emily und Daniel greifen nach der Krone

Emily und Daniel greifen nach der Krone

Der Countdown läuft: Am 2. Juni beginnt der 59. Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“ in Oldenburg. Das Finale des großen europäischen Musiknachwuchswettbewerbs findet einmal mehr mit Lüdenscheider Beteiligung statt. Die beiden Nachwuchsmusiker Daniel Zahnow und Emily Leitgeb sind dabei, wenn es bundesweit darum geht, die eigenen Fähigkeiten unter Beweis zu stellen.
Emily und Daniel greifen nach der Krone
Booster kommt in den MK - Run auf die Karten beginnt

Booster kommt in den MK - Run auf die Karten beginnt

Ab Mittwoch, 25. Mai, so heißt es seitens der Veranstalter, gibt es Tickets für das geplante Konzert mit der Band Booster. Die Musiker treten auf dem Festplatz Hohe Steinert auf.
Booster kommt in den MK - Run auf die Karten beginnt
Renommierter Kunstpreis im MK: Das ist die Preisträgerin 

Renommierter Kunstpreis im MK: Das ist die Preisträgerin 

Ihre Farbe ist das Blau. Ihre Arbeitshöhe lag im Glasbau der städtischen Museen/Galerie so bei rund zehn Metern, in einem kleinen Hubsteiger-Korb, zu ihrem künstlerischen Werkzeug gehören Schwingschleifer, Bohrmaschinen und jede Menge Stahl: Justyna Janetzek heißt die Ida-Gerhardi-Preisträgerin 2022.
Renommierter Kunstpreis im MK: Das ist die Preisträgerin 
Kunst im MK: Sparkasse übergibt ein letztes Mal 5000 Euro

Kunst im MK: Sparkasse übergibt ein letztes Mal 5000 Euro

Zeitgenössische Kunst fordert immer zum Dialog auf. Der eine sieht im Kunstwerk dies, der andere das, der nächste kann damit überhaupt nichts anfangen. Philipp Röcker zum Beispiel, Meisterschüler, Förderpreisträger, Bewerber um den Ida-Gerhardi-Preis 2022. Im Foyer der städtischen Galerie sind seine Arbeiten ausgestellt. Sie laden zum Entdecken und Betrachten ein, abstrakt, figurativ, wecken Assoziationen und bewahren Geheimnisvolles.
Kunst im MK: Sparkasse übergibt ein letztes Mal 5000 Euro
Booster feiert „Silberhochzeit“: Mega-Konzert im MK geplant

Booster feiert „Silberhochzeit“: Mega-Konzert im MK geplant

Sie kommen zurück in die Bergstadt – zum einen, weil sie gern hier her kommen, zum anderen, weil sie hier quasi „Silberhochzeit“ mit Lüdenscheid feiern: Zum 25. Mal, wenn man mal von den Corona-bedingten Ausfällen absieht, spielt die Rheinland-Formation Booster am Vorabend des Fronleichnamstages auf. Diesmal auf dem Festplatz Hohe Steinert.
Booster feiert „Silberhochzeit“: Mega-Konzert im MK geplant
Mamanuca eröffnet: Comedy-Knaller am Sandstrand im MK

Mamanuca eröffnet: Comedy-Knaller am Sandstrand im MK

Die Liegestühle werden abgestaubt, Sonnenschirme schon mal aufgespannt, der Sand angekarrt – die Sonne geht auf am Bahnhof. Gaetano Stillavato und Ioannis Tsilikas vom GSJ Event Entertainment bereiten sich im Stechschritt auf die Saisoneröffnung am Mamanuca-Strand vor. Der Comedy-Knaller am 1. Juni: Matze Knop kommt nach Lüdenscheid und macht Station am Lüdenscheider Stadtstrand.
Mamanuca eröffnet: Comedy-Knaller am Sandstrand im MK
Keine Akten mehr zur A45-Projektgruppe? Dudas sieht Skandal 

Keine Akten mehr zur A45-Projektgruppe? Dudas sieht Skandal 

Wäre die Sperrung der Rahmedetalbrücke vermeidbar gewesen, wenn dafür zuständiges Personal richtig eingesetzt worden wäre? Dieser Frage ist der SPD-Landtagsabgeordnete Gordan Dudas nachgegangen und hat der NRW-Landesregierung dazu eine Kleine Anfrage gestellt.
Keine Akten mehr zur A45-Projektgruppe? Dudas sieht Skandal