Jutta Rudewig

Jutta Rudewig

Jutta Rudewig ist Redakteurin der Lokalredaktion Lüdenscheid und berichtet für come-on.de aus dem Märkischen Kreis. Schwerpunkt ihrer Arbeit ist die Stadt Lüdenscheid.

Zuletzt verfasste Artikel:

Neue Spielzeit im Lüdenscheider Kulturhaus: Mit Onkel Fisch, Mirja Boes und René Steinberg 

Neue Spielzeit im Lüdenscheider Kulturhaus: Mit Onkel Fisch, Mirja Boes und René Steinberg 

Pinkfarben kommt es in diesem Jahr daher – und mit einer neuen Rubrik: Verlegungen. Das frisch gedruckte Lüdenscheider Kulturhausprogramm für die Spielzeit 2021/2022 liegt vor. Pandemie-bedingt, so heißt es darin, seien viele Termine ausgefallen, einige davon konnten verlegt werden. Und auch, dass der Zusammenhalt der Kulturschaffenden untereinander in den letzten Monaten Zuversicht gab.
Neue Spielzeit im Lüdenscheider Kulturhaus: Mit Onkel Fisch, Mirja Boes und René Steinberg 
Eine veränderte Welt: Raum-Zeit-Priaten zeigen ab heute ihre Kunst 

Eine veränderte Welt: Raum-Zeit-Priaten zeigen ab heute ihre Kunst 

Es wird eine Eröffnung ohne Programm, die Gründe dafür liegen auf der Hand: Am Samstag ab 11 Uhr besteht erstmalig für die Öffentlichkeit die Möglichkeit, die Ausstellung der Raum-Zeit-Piraten in der „Wunderkammer“ in den städtischen Museen zu besuchen.
Eine veränderte Welt: Raum-Zeit-Priaten zeigen ab heute ihre Kunst 
Phänomenta öffnet wieder - so gibt‘s Tickets 

Phänomenta öffnet wieder - so gibt‘s Tickets 

„Grundsätzlich haben wir den Anspruch, bei einer Wiedereröffnung auf alle Eventualitäten vorbereitet zu sein. Das ist personell mit Einlasskontrolle, Hygiene und Wissensvermittlung, aber auch technisch beim Onlineshop eine Herausforderung.“ Das Team der Phänomenta um Torsten Schulze freut sich auf den Fronleichnamestag.
Phänomenta öffnet wieder - so gibt‘s Tickets 
Trotz Corona: Bestnoten für zwei ARG-Schülerinnen

Trotz Corona: Bestnoten für zwei ARG-Schülerinnen

In der Adolf-Reichwein-Gesamtschule legten zwei Schülerinnen vor einer Prüfungskommission eine anspruchsvolle Sprachprüfung der University of Cambridge ab, auf die sie sich lange im Rahmen eines Projektkurses und im freiwilligen Einsatz während ihrer Freistunden vorbereitet hatten.
Trotz Corona: Bestnoten für zwei ARG-Schülerinnen
Neue Corona-Schutzverordnung: Diese Regeln gelten ab jetzt im MK 

Neue Corona-Schutzverordnung: Diese Regeln gelten ab jetzt im MK 

Am Freitag, 28. Mai, tritt die neue Coronaschutzverordnung des Landes NRW in Kraft, deren Schutzmaßnahmen in drei Inzidenzklassen unterteilt sind. Der Märkische Kreis, der am Donnerstag eine Sieben-Tage-Inzidenz von 58,3 Neuninfizierten pro 100 000 Einwohner aufwies, befindet sich damit zunächst in der Inzidenzstufe 3.
Neue Corona-Schutzverordnung: Diese Regeln gelten ab jetzt im MK 
Große Corona-Teststation im MK an neuem Ort

Große Corona-Teststation im MK an neuem Ort

Bis zu 300 Menschen können ab sofort an der Nottebohmstraße 5 getestet werden. Das DRK Lüdenscheid eröffnete hier eine Teststation.
Große Corona-Teststation im MK an neuem Ort
Hoteliers machen sich noch keine großen Hoffnungen

Hoteliers machen sich noch keine großen Hoffnungen

Silke Passmann, Inhaberin des gleichnamigen Hotels, kennt die drei „Gs“ – geimpft, genesen, getestet. Mit Blick auf die sinkenden Inzidenzzahlen im Märkischen Kreis dürfen Lüdenscheids Hoteliers ihre Pforten auch wieder für touristische Übernachtungen öffnen.
Hoteliers machen sich noch keine großen Hoffnungen
Trotz der Pandemie: Mehr als 40.000 Euro für Sierra Leone 

Trotz der Pandemie: Mehr als 40.000 Euro für Sierra Leone 

Ziemlich genau 15 Monate ist es her, seit die Bühnenmäuse zum letzten Mal auftreten konnten. Was folgte, sagt Spielleiter Frank Gerhardt, „waren Frust, Enttäuschung, zwischendurch auch mal Hoffnung, aber vor allem die längste Pause, die es in der Geschichte der Bühnenmäuse bisher gegeben hat.“
Trotz der Pandemie: Mehr als 40.000 Euro für Sierra Leone 
Mit Herrn Müller in Lüdenscheid: Erfolgsautor mordet für zehnte Anthologie

Mit Herrn Müller in Lüdenscheid: Erfolgsautor mordet für zehnte Anthologie

Europas größtes Krimi-Festival wird auf 2022 verschoben. Zu groß sind die Unwägbarkeiten. „Wenn wir die geplanten Großveranstaltungen nicht durchführen können, ist das Defizit zu groß. Wir würden Verluste in sechsstelliger Höhe machen. Dann wären wir pleite“, sagt Herbert Knorr, seit Jahrzehnten im Einsatz für die Literatur im Ruhrgebiet, Autor, Herausgeber, Literaturwissenschaftler und der Herr des Festivals „Mord am Hellweg“.
Mit Herrn Müller in Lüdenscheid: Erfolgsautor mordet für zehnte Anthologie
Erstmals nach Corona-Pause: Online-Inszenierung im Kulturhaus am 6. Mai

Erstmals nach Corona-Pause: Online-Inszenierung im Kulturhaus am 6. Mai

Ein Lichtblick in der theaterlosen Zeit: Am 6. Mai zeigt das Kulturhaus in Zusammenarbeit mit Theater-Kompanie United Puppets die Online-Inszenierung „Weil heute mein Geburtstag ist“. Das interaktive Stück für Kinder wird live gespielt, Beginn ist um 16.30 Uhr.
Erstmals nach Corona-Pause: Online-Inszenierung im Kulturhaus am 6. Mai