Sarah Lorencic

Sarah Lorencic

Sarah Lorencic arbeitet als Redakteurin für come-on.de mit Schwerpunkt auf Halver. Die gebürtige Bochumerin studierte Geschichte, Literatur, Kultur und Medien und ist nach freier Mitarbeit und Volontariat Teil des Redaktionsteams Volmetal. Ihre offene Art öffnet ihr viele Türen. Ihr Stuhl in der Redaktion ist meistens leer – das Leben findet draußen statt.

Menschen und ihre Geschichten faszinieren die Herscheiderin immer wieder aufs Neue. Diese sichtbar zu machen, und vor allem auf Probleme aufmerksam zu machen, versteht sie als ihre Aufgabe. Gerade in Zeiten von Corona wurde ihr noch mehr klar, wie wichtig es ist, Menschen zuzuhören. Neben Corona ist ihr Fokus - privat wie beruflich - auf Gesellschaftskritik, Feminismus, Interkulturalität sowie Umweltthemen gerichtet. Wie nah man diesen Komplexen sein kann, merkt sie im Lokalen jeden Tag.

Neben Berichten, liebt sie es, zu schreiben. Reportagen und Porträts sind ihre Stärke. Aktionen, Umfragen und umfangreiche Recherchen gehören für sie dazu. Journalismus ist die Welt, einfach erklärt, sagt man. Geht es um Lokalpolitik, will sie Komplexe nicht nur für jeden verständlich darstellen, sondern auch das Interesse für Jüngere wecken.

Draußen ist ihr zweites Zuhause. Nach der Arbeit ist sie in der Natur, auf dem Wasser oder mit Latzhose im Garten unterwegs. Sport, gutes Essen und Lektüren braucht sie täglich. Sie lacht laut und am besten über sich. Sie trinkt lieber Wein als Bier – aber wenn, dann nur aus der Flasche. Sie hat drei Väter, aber findet trotzdem noch verrücktere Geschichten, die das Leben bunt machen.

Zuletzt verfasste Artikel:

„Das kann morgen wieder passieren“: Bürgermeister gibt Einblicke nach Hochwasser

„Das kann morgen wieder passieren“: Bürgermeister gibt Einblicke nach Hochwasser

Der Klimawandel ist spürbar in Halver. Das Hochwasser vergangene Woche zeigt das unter anderem. Bürgermeister Michael Brosch gibt einen Einblick in den Ablauf der Katastrophe und über das weitere Vorgehen.
„Das kann morgen wieder passieren“: Bürgermeister gibt Einblicke nach Hochwasser
Spatenstich für neue Rettungswache im MK

Spatenstich für neue Rettungswache im MK

Jetzt geht es los: Der Bau der neuen Rettungswache des Märkischen Kreises hat begonnen. 3,9 Millionen Euro kostet das Vorhaben.
Spatenstich für neue Rettungswache im MK
Schwerer Unfall auf B229: Hubschrauber bringt Schwerverletzen in Klinik

Schwerer Unfall auf B229: Hubschrauber bringt Schwerverletzen in Klinik

Nach dem schweren Verkehrsunfall auf der B229 ist die Straße nach etwa zwei Stunden wieder frei. Ein Rettungshubschrauber brachte eine schwer verletzte Person ins Krankenhaus.
Schwerer Unfall auf B229: Hubschrauber bringt Schwerverletzen in Klinik
Unterstützung nach Hochwasser: Sperrmüll wird abgeholt

Unterstützung nach Hochwasser: Sperrmüll wird abgeholt

Der Sperrmüll stapelt sich in den Hochwasser-Gebieten an den Straßen. Nun ist eine Lösung in Sicht. Ab Montag wird der Müll in Oberbrügge abgeholt.
Unterstützung nach Hochwasser: Sperrmüll wird abgeholt
Impfbus auf dem Wochenmarkt in Halver

Impfbus auf dem Wochenmarkt in Halver

Impfen wird jetzt mobil. Im Märkischen Kreis sind Impfbusse unterwegs. Auch in Halver macht einer Halt.
Impfbus auf dem Wochenmarkt in Halver
Kirmesaufbau in den letzten Zügen - Freitag geht‘s los

Kirmesaufbau in den letzten Zügen - Freitag geht‘s los

Kirmes-Feeling gibt es am Wochenende im MK. Auf einem großen Parkplatz wird derzeit ein temporärer Freizeitpark aufgebaut. Ab Freitag sind dann Besucher vier Tage lang willkommen.
Kirmesaufbau in den letzten Zügen - Freitag geht‘s los
Ex-Soldat rettet schwerkrankes Kind aus den Fluten: Der Held mit dem Bundeswehr-Lkw

Ex-Soldat rettet schwerkrankes Kind aus den Fluten: Der Held mit dem Bundeswehr-Lkw

Die Geschichte wirkt wie ein Wunder. Für die Familie ist es eins. Der Strom ist weg, das Wasser kommt näher. Das Beatmungsgerät von der 13-jährigen Hagenerin ist fast erschöpft. Hilfe ist nicht in Sicht, doch dann beginnt die Heldengeschichte.
Ex-Soldat rettet schwerkrankes Kind aus den Fluten: Der Held mit dem Bundeswehr-Lkw
Grabsteine stapeln sich auf Friedhof - Entsorgung ist aufwendig

Grabsteine stapeln sich auf Friedhof - Entsorgung ist aufwendig

Auf dem Friedhof stapeln sich ausgediente Grabsteine. Der Grund: Die Entsorgung ist ein großer Aufwand.
Grabsteine stapeln sich auf Friedhof - Entsorgung ist aufwendig
Vom Bahnweg zum Gesellenbrief

Vom Bahnweg zum Gesellenbrief

Es ist ein Abschluss, aber vor allem ein Beginn. Ziyodullo Atobekov hält seinen Gesellenbrief in den Händen. Reinhard Göddert strahlt und ist stolz auf seinen Lehrling.
Vom Bahnweg zum Gesellenbrief
Nach dem Hochwasser: Jetzt kommt die Flut der Hilfen

Nach dem Hochwasser: Jetzt kommt die Flut der Hilfen

Gegen das Hochwasser ist jeder hilflos gewesen, aber auf Hilfe aus Halver können sich die Opfer der Katastrophe verlassen. Verschiedene Anlaufstellen wurden eingerichtet. Hier ein Überblick.
Nach dem Hochwasser: Jetzt kommt die Flut der Hilfen