Mirko Heintz

Mirko Heintz

Zuletzt verfasste Artikel:

Nach massivem Corona-Ausbruch bei den Roosters: Erste Spieler kehren aufs Eis zurück

Nach massivem Corona-Ausbruch bei den Roosters: Erste Spieler kehren aufs Eis zurück

Nach einem massiven Corona-Ausbruch bei den Iserlohn Roosters fielen mehrere Partien der Sauerländer aus. Ein Teil der Mannschaft konnte sich nun freitesten. Dennoch: Es bleiben herausfordernde Tage am Seilersee.
Nach massivem Corona-Ausbruch bei den Roosters: Erste Spieler kehren aufs Eis zurück
Neuer Roosters-Trainer startet voller Elan

Neuer Roosters-Trainer startet voller Elan

Noch ist die Kabine der Roosters am Seilersee verwaist. Nur im Trainerbüro brannte am Wochenende das Licht: Der Trainerstab arbeitete am Konzept für die nächsten Wochen. Es zeigt die Besonderheiten der Saison, dass mit Ausnahme von Goaliecoach Cam McDonald eine komplette Neubesetzung Platz genommen hatte.
Neuer Roosters-Trainer startet voller Elan
Die Schanzer als Partycrasher

Die Schanzer als Partycrasher

Lange Gesichter am Iserlohner Seilersee: Der Gast verdirbt die Weihnachtsparty.
Die Schanzer als Partycrasher
Geisterspiele nach Weihnachten: Roosters spielen zum vorerst letzten Mal vor eigenem Publikum

Geisterspiele nach Weihnachten: Roosters spielen zum vorerst letzten Mal vor eigenem Publikum

Kurz vor Weihnachten spielen die Iserlohn Roosters in der Deutschen Eishockey Liga gegen den ERC Ingolstadt. Es wird das vorerst letzte Roosters-Heimspiel vor Publikum sein.
Geisterspiele nach Weihnachten: Roosters spielen zum vorerst letzten Mal vor eigenem Publikum
Starke Leistung, aber kein Ertrag

Starke Leistung, aber kein Ertrag

Es war eine deutliche Reaktion nach der schwachen Leistung vom Freitag (2:5 gegen Schlusslicht Bietigheim Steelers), die die Roosters am Sonntag im Gastspiel beim Spitzenreiter Eisbären Berlin zeigten, der Ertrag aber blieb aus: Trotz des wohl besten Spiels seit Wochen mussten sich die Sauerländer knapp mit 2:3 geschlagen geben.
Starke Leistung, aber kein Ertrag
Roosters mit Druck wie bei einer Klassenarbeit

Roosters mit Druck wie bei einer Klassenarbeit

Nicht wenige hätten mit einer unruhigen Woche am Seilersee gerechnet. Nach den Niederlagen in Ingolstadt und daheim gegen Schwenningen wäre eigentlich für viele schon die Zeit reif gewesen, Entscheidungen, vielleicht auch unpopulärer Natur zu treffen. Christian Hommel hat darauf verzichtet. Er vertraut, vertraut seinem Trainer, vertraut seiner Mannschaft, vertraut darauf, dass alle gemeinsam aus der schwierigen Situation herauskommen, in die sie sich gebracht haben.
Roosters mit Druck wie bei einer Klassenarbeit
Der Manager grummelt: Roosters müssen liefern

Der Manager grummelt: Roosters müssen liefern

Die Iserlohn Roosters stehen unter Zugzwang.
Der Manager grummelt: Roosters müssen liefern
Aufholjagd der Roosters nicht von Erfolg gekrönt

Aufholjagd der Roosters nicht von Erfolg gekrönt

Hochspannung bot dieser Eishockeyabend nur in den Schlusssekunden. Da gelang den Roosters eine bemerkenswerte Aufholjagd. Aus einem 1:4 machte das Team am Seilersee ein 3:4, verpasste es aber wieder, mögliche Punkte mitzunehmen. Und Schuld hatte vor allem der Auftakt in dieses Match.
Aufholjagd der Roosters nicht von Erfolg gekrönt
Talfahrt der Iserlohn Roosters hält an

Talfahrt der Iserlohn Roosters hält an

Auch nach der Pause durch den Deutschland-Cup kommen die Iserlohn Roosters aus der Deutschen Eishockey Liga nicht in Tritt, verloren am Sonntag ihr Heimspiel gegen die Fischtow Pinguins aus Bremerhaven vor der Saison-Rekordkulisse von gut 4200 Zuschauern mit 5:6.
Talfahrt der Iserlohn Roosters hält an