Hildegard Goor-Schotten

Zuletzt verfasste Artikel:

Unternehmen im MK stellt Psychologin ein

Unternehmen im MK stellt Psychologin ein

An eine Psychologin hatte man im Drahtwerk Lüling eigentlich nicht gedacht, als das Unternehmen 2017 jemanden für die Personalabteilung suchte. Mit Sandra Poppek konnte sich im Bewerbungsverfahren aber eine durchsetzen. Und Geschäftsführer Fabian Schmidt ist überzeugt, dass die Entscheidung damals goldrichtig war: „Sie hat noch einmal einen anderen Blick auf alles. Es sind Dinge hochgekommen, die vorher so nicht wahrgenommen worden sind. Die Mitarbeiter spüren die Begleitung.“
Unternehmen im MK stellt Psychologin ein
Sprachkurs und Willkommensfest

Sprachkurs und Willkommensfest

Die Nachbarschaftshilfe hat ihr Engagement für die Ukraine-Flüchtlinge in Nachrodt-Wiblingwerde in nur wenigen Wochen hochgefahren. Beim zweiten Treffen in der Aula der Grundschule konnte Aykut Aggül über eine ganze Reihe von bereits fest eingeplanten Aktivitäten berichten, vom Sprachkurs bis zum Willkommensfest.
Sprachkurs und Willkommensfest
Viele Ukrainer besuchen erstes Begegnungscafé

Viele Ukrainer besuchen erstes Begegnungscafé

Kommen zehn oder hundert? So ganz genau wussten Anette Wesemann und Esther Szafranski nicht, was sie erwartet. Offen hatten sie alle ukrainischen Flüchtlinge in der Stadt zu einem Begrüßungscafé in Dahle eingeladen. Die Resonanz zeigte ihnen: Es war eine gute Idee.
Viele Ukrainer besuchen erstes Begegnungscafé
Viele Oster-Veranstaltungen: Christen feiern endlich wieder in Präsenz

Viele Oster-Veranstaltungen: Christen feiern endlich wieder in Präsenz

Die Christen feiern mit Ostern ihr höchstes Fest – und endlich ist das wieder im persönlichen Miteinander möglich, nachdem in den vergangenen zwei Jahren alle Gottesdienste und Andachten online abgehalten wurden. Ganz nah werden sich aber auch an diesem Osterfest die Besucher in den Kirchen noch nicht kommen.
Viele Oster-Veranstaltungen: Christen feiern endlich wieder in Präsenz
„Kein Ukraine-Effekt spürbar“: Blutspende mit durchschnittlicher Resonanz

„Kein Ukraine-Effekt spürbar“: Blutspende mit durchschnittlicher Resonanz

Gut zu tun hatte das Team des DRK-Blutspendedienstes West am Dienstag im Thomas-Morus-Haus, aber: „Es könnte mehr sein“, meinte Teamleiter Wolfgang Stach am Nachmittag. Dass die aktuelle Kriegssituation in der Ukraine mehr Menschen zum Blutspenden animiert, konnte er bislang nicht feststellen.
„Kein Ukraine-Effekt spürbar“: Blutspende mit durchschnittlicher Resonanz
Digitale Job-Einblicke: Azubis zeigen online, was ihren Beruf so spannend macht

Digitale Job-Einblicke: Azubis zeigen online, was ihren Beruf so spannend macht

Wenn man sich nicht persönlich vor Ort treffen kann, dann eben online und per Video. Das hat sich auch die Firma Nedschroef gedacht und ein besonderes Angebot für potenzielle Nachwuchskräfte initiiert.
Digitale Job-Einblicke: Azubis zeigen online, was ihren Beruf so spannend macht
Kirche: „Die Zukunft wird sehr schwierig“

Kirche: „Die Zukunft wird sehr schwierig“

Fröhliche Kinder, angeregte Gespräche, Zusammensitzen bei Kaffee und Kuchen: Das Josefsfest am Samstag, 19. März, hatte alles, was zu einem schönen Geburts- oder Namenstag gehört. Und doch gab es auch traurige Momente und kritische Debatten.
Kirche: „Die Zukunft wird sehr schwierig“