Thilo Kortmann

Thilo Kortmann

Zuletzt verfasste Artikel:

Ausbildungsbetrieb des Jahres: Auszeichnung für Unternehmen aus Halver

Ausbildungsbetrieb des Jahres: Auszeichnung für Unternehmen aus Halver

Die Handwerkskammer Südwestfalen hat Autoprofi Turck als Ausbildungsbetrieb des Jahres 2022 ausgezeichnet. Den mit 2000 Euro dotierte Preis erhält das Halveraner Unternehmen für „soziale Verantwortung und gesellschaftliches Engagement“. Es ist der erste Preis dieser Art für die Kfz-Werkstatt an der Hermann-Köhler-Straße 14. Die Begründung für die diesjährige Auszeichnung: „Ich bringe junge Leute mit schlechten Noten oder ohne Schulabschluss seit Jahren in die Ausbildung“, erklärt Inhaber Frank Turck.
Ausbildungsbetrieb des Jahres: Auszeichnung für Unternehmen aus Halver
Kostenexplosion: Meinerzhagener Bäcker in Sorge

Kostenexplosion: Meinerzhagener Bäcker in Sorge

Das Herz des Bäckers schmerzt. Kein Gebäck zu Weihnachten!? Kaum vorstellbar, doch Christian Räbsch, Betreiber von „Bäcker mit Herz“, überlegt angesichts der hohen Energie- und Lebensmittelpreise in diesem Jahr, eventuell erstmalig auf die Produktion des Weihnachtsgebäcks zu verzichten. Das wäre eine Premiere nach acht Jahren am Standort. Aber noch hält es sich das Ehepaar Räbsch offen: „Wir gucken, was noch so kommt. Was in ein paar Monaten sein wird, weiß man ja nicht. Dann entscheiden wir, ob wir überhaupt dieses Jahr Weihnachtsgebäck herstellen“, erklärt Christian Räbsch.
Kostenexplosion: Meinerzhagener Bäcker in Sorge
Ein besonderes Hobby: Charolais-Züchter feiert großen Erfolg

Ein besonderes Hobby: Charolais-Züchter feiert großen Erfolg

Picador schwenkt seinen gewaltigen Bullenkopf mit den Hörnern, Anette lässt nicht ab vom Futtereimer, den ihr Thomas Schrell hinhält. Anettes Verfressenheit stört Picador, denn er ist der Chef auf der Weide, immer wieder stößt er mit seinen Hörnern leicht gegen Anettes Bauch, damit sie vom Futter ablässt – willkommen auf der Wiese der Charolais-Zucht Schrell in Kierspe-Loh.
Ein besonderes Hobby: Charolais-Züchter feiert großen Erfolg
Lkw-Fahrer gesucht: Speditionen klagen über Mangel

Lkw-Fahrer gesucht: Speditionen klagen über Mangel

Zwei Jahre lang hat Janina Kattwinkel auf einen Auszubildenden gewartet. Seit dem 1. August ist die Wartezeit beendet, ein neuer Azubi wurde gefunden. In was für einer Branche gibt es einen so großen Nachwuchsmangel? Bei einem Speditionsunternehmen wie Kattwinkel-Transporte zum Beispiel.
Lkw-Fahrer gesucht: Speditionen klagen über Mangel
Bäcker zu hohen Preisen: „Das Brötchen darf kein Luxus sein“ 

Bäcker zu hohen Preisen: „Das Brötchen darf kein Luxus sein“ 

Noch kosten die normalen Brötchen bei der Bäckerei Kelm in Rönsahl 40 Cent. Noch! Sollten die Lebensmittel- und Energiekosten weiter steigen, dann weiß auch Bäcker Sascha Kelm noch nicht, in wieweit er mit den Preisen höher gehen soll. Seine Philosophie ist nämlich: „Das Brötchen darf kein Luxus sein. Das Brötchen soll für jedermann erschwinglich sein“, erklärt Sascha Kelm.
Bäcker zu hohen Preisen: „Das Brötchen darf kein Luxus sein“ 
Probleme bei Fahrschule: Corona erschwert die Arbeit 

Probleme bei Fahrschule: Corona erschwert die Arbeit 

Besonders erwischt hat es momentan die Fahrschule Gutke. Corona hat dafür gesorgt, dass derzeit mehr als die Hälfte der Fahrlehrer ausgefallen ist. Das zeigt, dass die Coronakrise noch längst nicht überstanden ist.
Probleme bei Fahrschule: Corona erschwert die Arbeit 
An Bundesstraße im MK: Vom Bordell zum Kebab-Haus

An Bundesstraße im MK: Vom Bordell zum Kebab-Haus

Gebrauchte Vibratoren, Handschellen oder getragene Unterwäsche – an die Entrümpelung des ehemaligen Bordells Wunderbar an der B54 wird sich der neue Pächter immer erinnern. „Es war zum Teil wirklich eklig. Es lagen Tangas, Dildos, benutzte Kondome und Matratzen im Haus herum. Als hätten die Frauen und Kunden das Haus fluchtartig verlassen“, erzählt der neue Pächter bei einer Besichtigung des früheren Etablissements an der B54. „Wir haben uns beim Ausräumen gleich mehrere Handschuhe übereinander angezogen, so pervers war das.“
An Bundesstraße im MK: Vom Bordell zum Kebab-Haus
In ehemaliger Pizzeria: Cevapcici und mehr in Halver

In ehemaliger Pizzeria: Cevapcici und mehr in Halver

Wenn Irma Zejnilovic von Sarajevo erzählt, dann bekommt man Fernweh. Und es duftet nach Cevapcici während sie das Leben in Bosnien schildert. Da bekommt man Appetit und Reiselust. „Sarajevo ist eine sehr lebhafte und kulturell vielfältige Stadt. Alle Menschen halten zusammen, es gibt nur eine Religion“, erzählt die 17-Jährige vor der großen Fotografie von der bosnisch-herzegowinischen Hauptstadt in ihrem neu eröffneten Imbiss Cevabdzinica Sarajevo.
In ehemaliger Pizzeria: Cevapcici und mehr in Halver
Größter Fan: Barbara Richardson trauert um ihre Queen 

Größter Fan: Barbara Richardson trauert um ihre Queen 

Barbara Richardson trägt bunt. Nicht schwarz. Wie ganz England gerade. Auch Barbara Richardson trauert. Doch die gebürtige Londonerin macht es auf ihre Weise. „Die Queen hat auch immer bunte Sachen getragen. Es entsprach ihrem Wesen. Zudem war sie von der Körpergröße eher klein, durch die bunte Kleidung wollte sie in Gesellschaft auffallen“, sagt die 70-jährige Halveranerin, die auch sonst viel mit der überraschend am Donnerstagabend verstorbenen Queen Elizabeth II. verbindet.
Größter Fan: Barbara Richardson trauert um ihre Queen 
Neue Villa Kunterbunt: Ab Oktober können mehr Kinder einziehen

Neue Villa Kunterbunt: Ab Oktober können mehr Kinder einziehen

An den 1. Februar 2022 erinnert sich Bauleiter Mahyar Khazeni noch ganz genau. Es war der Tag, an dem die Kinder der Kita Villa Kunterbunt in die Kirche an der Kirchstraße umgezogen sind. Seit dem 1. August 2021, dem Beginn der Bauarbeiten zur Erweiterung der Kita, waren Bauarbeiten und Kitabetrieb parallel, doch da habe es zu viele Reibungspunkte gegeben, erinnert sich Khazeni. Nach fünf Monaten und Beschwerden wegen Lärm und Staub sei der „Versuch“ schließlich abgebrochen worden.
Neue Villa Kunterbunt: Ab Oktober können mehr Kinder einziehen
Smudo-Double Georg Debus: Ein Doppelgänger stellt sich aus 

Smudo-Double Georg Debus: Ein Doppelgänger stellt sich aus 

Er ist bekannt als Blues-Brothers- und Smudo-Imitator. Georg Debus alias George Le Smoo hat in Halver und Umgebung immer die Autogrammkarten mit dabei. Spätestens seit der Sat.1-Show „All Together Now“ ist er vielen als Blues Brother ein Begriff. Jetzt hat der Doppelgänger am 24. September und 29. Oktober Ausstellungen im Seminarzentrum in Anschlag geplant.
Smudo-Double Georg Debus: Ein Doppelgänger stellt sich aus 
Dürre im MK: Noternte auf dem Maisfeld 

Dürre im MK: Noternte auf dem Maisfeld 

Lennard Berbecker greift in den Ackerboden und präsentiert eine Handvoll Erde. Doch die ist im Nu vom Winde verweht, weil staubtrocken. Der Ackerboden gleicht einem Wüstenboden. „Die Situation ist dramatisch“, erklärt der Landwirt vom Hof Berbecker in Anschlag.
Dürre im MK: Noternte auf dem Maisfeld 
Moderner Tauschhandel: Pizza gegen Holz für den Steinofen

Moderner Tauschhandel: Pizza gegen Holz für den Steinofen

Giuseppe Fiore ist ein holzhackender Pizzabäcker. Ob im Wald bei Schloss Neuenhof oder im Garten eines Kunden: Der Inhaber der Stehpizzeria „Le Petit – Bei Pietro“ an der Wilhelmstraße ist immer wieder fleißig bei der Holzernte. Entweder zahlt der 51-Jährige für das Holz oder er bietet dem Kunden ein Tauschgeschäft an: Pizza gegen Holz. Und das hat seinen Grund.
Moderner Tauschhandel: Pizza gegen Holz für den Steinofen
Neuer Mieter im ehemaligen russischen Supermarkt

Neuer Mieter im ehemaligen russischen Supermarkt

Im ehemaligen russischen Supermarkt in Halver gibt es einen neuen Mieter.
Neuer Mieter im ehemaligen russischen Supermarkt
Umbau von altem Bahnhof: Erinnerungen kommen hoch

Umbau von altem Bahnhof: Erinnerungen kommen hoch

Es hört sich an wie ein Traum, wenn Monika Meier über ihre Kindheit erzählt. Aber es ist kein Traum, sondern reale Vergangenheit. „War das herrlich und spannend. Das war ein großer Abenteuerspielplatz“, erinnert sie sich an den Ort, an dem sie als kleine Monika tobte und spielte.
Umbau von altem Bahnhof: Erinnerungen kommen hoch
Burger aus Halver beim Bautz  

Burger aus Halver beim Bautz  

Nico Santos, Kool Savas, Dog eat Dog und auch das Litfass aus Halver sind beim Bautz-Festival in Lüdenscheid mit dabei. Der Halveraner Gastronomiebetrieb ist mit von der Partie, wenn sich ab Freitag prominente Musiker auf der Wiese im Nattenbergstadion präsentieren.
Burger aus Halver beim Bautz  
Inflation: So versuchen Lüdenscheider beim Einkauf zu sparen

Inflation: So versuchen Lüdenscheider beim Einkauf zu sparen

Die Lebensmittelpreise sind in den vergangenen Wochen rasant gestiegen. Aber wie wirken sich die höheren Preise auf das Kaufverhalten der Lüdenscheid im Supermarkt aus?
Inflation: So versuchen Lüdenscheider beim Einkauf zu sparen
Viel Obst: Apfelernte ist viel besser als die Jahre zuvor 

Viel Obst: Apfelernte ist viel besser als die Jahre zuvor 

Einige Obstbäume an der Heesfelder Mühle werfen bereits die Äpfel ab – aufgrund der üppigen Frucht-Fülle. Der Apfelertrag ist in diesem Jahr so gut wie schon lange nicht mehr. „Es sind wesentlich mehr Äpfel als die Jahre zuvor“, sagt Gaby Brunsmeier, die sich zusammen mit ihrer Familie um die Streuobstwiesen rund um die Heesfelder Mühle kümmert. „Der weiße Klarapfel hat bereits Früchte abgeworfen, weil er die Versorgung der vielen Äpfel nicht mehr bewerkstelligen kann“, erklärt die Halveranerin. Das sei dann, so die Naturexpertin, reiner Selbstschutz des Apfelbaumes.
Viel Obst: Apfelernte ist viel besser als die Jahre zuvor 
Züchter Torsten Scheider klagt zurzeit über viele tote Fische

Züchter Torsten Scheider klagt zurzeit über viele tote Fische

Sie leben im kühlen Wasser und sind trotzdem hitzeanfällig: Forellen. Wohl fühlen sich die Fische in kaltem, frischem Wasser, doch derzeitige Temperaturen, teils weit über 30 Grad, lassen Teiche von Forellenzüchtern zu warmen Badewannen werden. So auch im Wehetal.
Züchter Torsten Scheider klagt zurzeit über viele tote Fische
Krise bei Öl und Gas: Wärmepumpen als Alternative?

Krise bei Öl und Gas: Wärmepumpen als Alternative?

Die Gaspreise sind um mehr als 250 Prozent gestiegen, die für Erdöl um fast 200 Prozent. Die Konsequenz ist ein saftiger Anstieg der Heizkosten für Verbraucher. Deshalb steigen jetzt viele auf andere, nicht fossile Heizmethoden wie Holzpellets oder Wärmepumpen um. Es gibt bereits Lieferengpässe von Wärmepumpen – so stark ist die Nachfrage zurzeit. Doch nicht immer eignet sich ein Umstieg auf diese eher neuartigen Heizarten, die emissionsarm arbeiten und zu den umweltschonenden Methoden des Heizens und der Erzeugung von Warmwasser gehören. Wir haben mit verschiedenen Heizungs- und Sanitärinstallateuren gesprochen und gefragt, wann und warum sich ein Umstieg auf Wärmepumpen lohnen könnte.
Krise bei Öl und Gas: Wärmepumpen als Alternative?