Susanne Kornau

Susanne Kornau

Susanne Kornau ist Redakteurin der Lokalredaktion Lüdenscheid und berichtet für come-on.de aus dem Märkischen Kreis. Schwerpunkt ihrer Arbeit ist die Stadt Lüdenscheid.

Zuletzt verfasste Artikel:

Zu viele Fälle im MK: Infizierte müssen ihre Kontaktpersonen selbst anrufen 

Zu viele Fälle im MK: Infizierte müssen ihre Kontaktpersonen selbst anrufen 

Der Feind ist unsichtbar, die Lage ernst, aber trotzdem stehen die Zeichen auf Entspannung, zumindest auf längere Sicht. Doch erst einmal ist der Corona-Einsatz von zehn Bundeswehrsoldaten der 4. Kompanie des Aufklärungsbataillons 7 aus Ahlen verlängert worden. Die jungen Männer unterstützen den Märkischen Kreis seit fast vier Wochen bei der Kontaktverfolgung positiv Getesteter.
Zu viele Fälle im MK: Infizierte müssen ihre Kontaktpersonen selbst anrufen 
A45-Sperrung: Unternehmen im MK leiden - Mitarbeiter wünschen versetzte Arbeitszeiten

A45-Sperrung: Unternehmen im MK leiden - Mitarbeiter wünschen versetzte Arbeitszeiten

Schlimm genug, wenn es „nur“ ein Halbleiterproblem wäre. Aber die Lieferengpässe, die die Industrie seit Monaten spürt, reichen viel weiter. „Es fehlt an allem, warum auch immer. Es ist verrückt“, sagt der Vorsitzende des Arbeitgeberverbandes (AGV), Dr. Frank Hoffmeister.
A45-Sperrung: Unternehmen im MK leiden - Mitarbeiter wünschen versetzte Arbeitszeiten
Baustopp in der Innenstadt: Arbeiter reißen Fußgängerzone auf - zu Unrecht

Baustopp in der Innenstadt: Arbeiter reißen Fußgängerzone auf - zu Unrecht

Obwohl Baustellen seit Monaten zum Innenstadtbild in Lüdenscheid gehören, waren nicht nur die Händler der unteren Wilhelmstraße verwundert, als die Straße jetzt wieder einmal aufgerissen wurde - ohne Genehmigung. 
Baustopp in der Innenstadt: Arbeiter reißen Fußgängerzone auf - zu Unrecht
Gastro-Betriebe in Lüdenscheid zwischen Aufgabe und Aufbruchstimmung

Gastro-Betriebe in Lüdenscheid zwischen Aufgabe und Aufbruchstimmung

Abwarten, anpacken, aufgeben: Ein sehr schwieriges Jahr liegt hinter der heimischen Gastronomie. Das Auf und Ab hat Folgen, fordert Treue und Geduld von Gästen, Motivation und Durchhaltevermögen von Gastronomen.
Gastro-Betriebe in Lüdenscheid zwischen Aufgabe und Aufbruchstimmung
Wieder Maskenpflicht, allerdings in kleinerem Bereich: Maskenpause endet

Wieder Maskenpflicht, allerdings in kleinerem Bereich: Maskenpause endet

Die kurze Verschnaufpause ist vorbei: Ab Samstag ist die Innenstadt nicht länger maskenfreie Zone. Aber der Geltungsbereich schrumpft nach Abbau des Weihnachtsmarktes und der Eisbahn.
Wieder Maskenpflicht, allerdings in kleinerem Bereich: Maskenpause endet
Perso to go: Initiative zu Ausweisen aus dem Automaten

Perso to go: Initiative zu Ausweisen aus dem Automaten

Machbar, aber kompliziert und teuer sei eine Verwaltungsmodernisierung mit einer Abholstation für Dokumente rund um die Uhr.
Perso to go: Initiative zu Ausweisen aus dem Automaten
Das sind die Think-Tank-Ideen für die Lüdenscheider Innenstadt

Das sind die Think-Tank-Ideen für die Lüdenscheider Innenstadt

Die Erwartungen waren hoch, der Etat dafür, dem Vernehmen nach, auch, die Fragestellung klar: Im Frühjahr 2021 erteilte die Wirtschaftsförderung Kreisstadt Lüdenscheid (WKL) der School of Design Thinking des Hasso-Plattner-Forschungsinstituts (HPI, Potsdam) den Auftrag, die Innenstadt durch Fernglas und Lupe zu betrachten.
Das sind die Think-Tank-Ideen für die Lüdenscheider Innenstadt
MK-Bilanz: Das sind die Arbeitsmarktdaten für das Coronajahr 2021

MK-Bilanz: Das sind die Arbeitsmarktdaten für das Coronajahr 2021

Die Arbeitslosigkeit geht seit Februar ‘21 stark zurück und liegt jetzt bei 6,3 Prozent. „Da hätte wirklich niemand mit gerechnet, dass wir so gute Zahlen präsentieren können“, sagt Sandra Pawlas, Chefin der Arbeitsagentur Iserlohn. Gemeinsam mit Volker Riecke, Geschäftsführer des Jobcenters MK, ordnet sie in der Jahresbilanz die Arbeitsmarktentwicklungen 2021 „zwischen Pandemie und Fachkräfteengpässen“ ein.
MK-Bilanz: Das sind die Arbeitsmarktdaten für das Coronajahr 2021
Corona: Ungleichbehandlung sorgt für Frust bei Weihnachtsmarkthändlern

Corona: Ungleichbehandlung sorgt für Frust bei Weihnachtsmarkthändlern

Der Weihnachtsmarkt 2021 ist vorbei, die Eisbahn bleibt noch bis zum 9. Januar. Was ebenfalls bleibt: Die Erleichterung der Händler darüber, dass sie überhaupt ihre Stände und Buden betreiben durften, aber auch ein gewisser Frust angesichts der Umstände.
Corona: Ungleichbehandlung sorgt für Frust bei Weihnachtsmarkthändlern
Konkrete Pläne für neuen Unverpackt-Laden im MK

Konkrete Pläne für neuen Unverpackt-Laden im MK

„Jetzt fangen wir richtig an zu rödeln!“ Ulrike Rohlmann und ihr Mann Gregor, engagierte Imker, gehören zu der Konzeptgruppe, die den Unverpackt-Laden anpackt.
Konkrete Pläne für neuen Unverpackt-Laden im MK